Villen für Stare und Fledermäuse

nistkästen

shz.de von
18. Februar 2015, 15:19 Uhr

Für Stare, Meisen, Fledermäuse und Eulen brechen rosige Zeiten an auf dem Golfplatz Hof Berg: 33 „Hotelsuiten“ laden ein, ihren Nachwuchs in Ruhe großzuziehen. Unter dem neuen Geschäftsführer Horst Hoff (rechts) wurden Arbeitsgruppen gebildet, die bessere Bedingungen auf dem Grün austüfteln sollen. Unter dem Thema Ökologie und Platzgestaltung rief Inge Mohr ihre Mitgolfer auf, Nistkästen zu spenden. Das Echo war groß: Rechtzeitig vor der Brutzeit brachte eine Helferschar nun die kleinen Villen für die gefiederten Freunde an, verteilt auf rund 65 Hektar. Joachim Lempfert und Thomas Korn (von links) setzen eine andere Idee um: Sie haben einen Rettungsplan ausgearbeitet und die entsprechenden Wege ausgeschildert, damit im Notfall schnell reagiert werden kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen