Freiwilliges Jahr im Lockdown : Vieles fällt aus, dennoch gibt es im Museum oder Kulturbüro in Niebüll viel zu tun

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 09:16 Uhr

shz+ Logo
Luisa Dörr und Julian Mück sind im Klanxbüller Infozentrum aktiv, die neue Ausstellung „Wattenmeer“wird vorbereitet.
Luisa Dörr und Julian Mück sind im Klanxbüller Infozentrum aktiv, die neue Ausstellung „Wattenmeer“wird vorbereitet.

Vom Instagram-Account bis hin zu Richard Haizmanns Werkzeug: Junge Leute zeigen sich flexibel

südtondern | Die Freiwilligen im Sozialen, Kulturellen oder Ökologischem Jahr haben im Vorjahr ihren Dienst im Niebüller Naturkundemuseum, im städtischen Kulturbüro oder aber im Charlottenhof und im Klanxbüller Infozentrum mit viel Engagement angetreten. Im August und September war die Situation längst anders, als bei der Bewerbung angedacht. Dennoch haben sich di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen