zur Navigation springen

Viele Überraschungen, gutes Essen und viel Spaß auf dem 5. Seniorentag

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Zum 5. Mal in jährlicher Folge veranstalteten der DRK-Ortsverein Klixbüll-Tinningstedt und das Ehepaar Maren und Peter-Friedrich Carstensen in der ehemaligen Gastwirtschaft „Alte Meierei“ für die örtlichen Einwohnerinnen und Einwohner im Alter von „70+“ einen unterhaltsamen Seniorentag.

In dem mit 110 Personen nahezu voll besetzten Saal erschien vor Beginn des offiziellen Programms der Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Reinhold Ewald, als Zauberer, um die Versammelten von der Sorge zu „entzaubern“, im Falle der Realisierung des von ihm sehr skeptisch gesehenen Dörpskampus könnten künftige Seniorentage nicht mehr am gewohnten Ort durchgeführt werden. Sodann streifte er die Rolle des Magiers ab und hieß – zusammen mit Peter Friedrich Carstensen – die Versammelten als Gastgeber offiziell willkommen. Zuvor jedoch erfreute der Gemischte Chor Klixbüll, der sich seit seines Ausscheidens aus dem Sängerbund Nordfriesland „Singkreis“ nennt, die Seniorinnen und Senioren mit einigen herbstlichen Liedern, ergänzt durch die Hymne „Freude, schöner Götterfunke“. Dabei wurden die Sängerinnen und Sänger dirigiert von ihrer Chorleiterin Iris Jensen und per Akkordeon begleitet von Käte Jürgensen.

Viel Zeit nahm sich die Festgesellschaft sodann für ein gemeinsames Grünkohlessen samt leckeren Desserts. Plötzlich tauchte ein Überraschungsgast auf: Marion Jöhnk (Ladelund), die sich als vielseitig interessierte, leidenschaftlich telefonierende Hausfrau präsentierte und sich darüber beklagte, dass „de Mannslüüd jümmers so dweerig“ seien.

Bendix Mommsen, begrüßt als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Klixbüll, bat alle Helferinnen („Bezirksdamen“) des DRK-OV Klixbüll auf den Saal, um ihnen für ihre viele ehrenamtliche Arbeit zu danken und – als Privatmann – je eine Blume zu überreichen. Vor der gemeinsamen Kaffeetafel verabschiede Reinhold Ewald die 15 Jahre hindurch als Reiseorganisatorin und -leiterin bewährte Käthe Henze mit herzlichen Worten des Dankes und führte ihre Amtsnachfolgerin Ella Hahn ein. Als Fazit der Veranstaltung ließen sich einige Gäste beim Abschied vernehmen: „Wir freuen uns schon auf den Seniorentag 2015.“


zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2014 | 14:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen