Elterninitiative : Viele Extras für Nolde-Kinder

Neuer Vorstand: Anna-Lena Petersen (v.l.), Martina Petersen, Nicole Thomsen, Kerstin Garmsen und Klaus Meyer-Lovis.
Neuer Vorstand: Anna-Lena Petersen (v.l.), Martina Petersen, Nicole Thomsen, Kerstin Garmsen und Klaus Meyer-Lovis.

Förderverein finanziert unter anderem Ausflüge, Konfliktlotsen und den Besuch der Malschule auf Seebüll.

shz.de von
22. November 2018, 17:00 Uhr

Obwohl der Förderverein der Emil-Nolde-Schule in Neukirchen derzeit über 105 Mitglieder verfügt, konnte der Vorsitzende Klaus Meyer-Lovis nur „eine kleine Runde“ zur Jahreshauptversammlung in der Schule begrüßen. „Es wäre schön, wenn das Interesse der Mitglieder und Eltern größer wäre, um auch neue Ideen zu entwickeln“, pflichteten ihm die übrigen Vorstandsmitglieder bei. Der Förderverein arbeitet auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis und ist seit der Schul-Fusion Nachfolger der früheren so genannten Elternkasse, wo es üblich war, dass ein Jeder seinen Obolus entrichtete.

Ein Jeder, auch Firmen und Stiftungen, kann Mitglied im Förderverein werden, wurde deutlich herausgestellt. Ziele und Schwerpunkte sind die Förderung von einzelnen Projekten, wie die Bezuschussung von Lern- und Lehrmitteln sowie besondere Anschaffungen und Maßnahmen. Neben den Mitgliedsbeiträgen und dem Erlös vom Lottospielen verwaltet der Förderverein auch zweckgebundenen Zuwendungen der Bürgerstiftungen Klanxbüll und Emmelsbüll-Horsbüll von jeweils 10 000 Euro sowie vom Lübke-Koog über 2500 Euro. Diese dienen hauptsächlich für das so genannte fahrende Klassenzimmer, woraus die Buskosten für die Fahrten der einzelnen Klassen zu Veranstaltungen bezahlt werden. Dieses waren verschiedene Ziele, beispielsweise zu den Seehundbänken, ins Steinzeitparkmuseum, zu den Naturgewalten List, in den Tierpark Warder oder zur Grünen Woche nach Berlin.

Auch die Anschaffungen von einheitlichen Schulpullis und Brotdosen gehörten ebenso dazu wie die Unterstützung von Extra-Aktivitäten bei Klassenfahrten. Besonders auf Nachhaltigkeit legt der Förderverein Wert. So bezuschussen die Mitglieder jeweils die Kurse der fünften Klassen in der Malschule der Nolde-Stiftung auf Seebüll. Auch die Ausbildung von Konfliktlotsen der sechsten bis achten Klassen wurden finanziell gefördert.

Für die besten Präsentationsarbeiten der Abschlussklassen gab es Schulpreise vom Förderverein. Klaus Meyer-Lovis und Kassenwartin Kerstin Garmsen gaben einen Überblick zu den einzelnen Unterstützungsmaßnahmen im abgelaufenen Schuljahr. Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen musste das Amt des zweiten Vorsitzenden vakant bleiben, da sich kein Nachfolger für Doris Ingwersen fand, die nicht wieder kandidierte.

Schriftführerin Martina Petersen wurde ebenso für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wie die Besitzerin Nicole Thomsen. Zur neuen Beisitzerin wählte man Anna-Lena Petersen für die zurückgetretene Svenja Dethlefsen. Neue Kassenprüferin ist Doris Ingwersen.

Als nächste Veranstaltung plant der Förderverein am 23. Januar um 19 Uhr einen öffentlichen Lottoabend in der Gaststätte Rasch in Neukirchen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen