zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. August 2017 | 12:37 Uhr

Viele Einsätze und die erste Frau

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Freiwillige Feuerwehr Langstoft erlebte ein abwechslungsreiches Jahr / Bente Johannsen verstärkt das 33 Einsatzkräfte umfassende Team

Im vergangenen Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr Langstoft viel zu tun. Dieses Fazit zog Wehrführer Uwe Hansen in der Generalversammlung seiner Wehr. Außerdem meldete er eine historische Personalie: „Mit Bente Johannsen haben wir im Sommer dieses Jahres die erste Kameradin in unsere Reihen aufgenommen.“

Das waren die Einsätze der FF Langstoft: In der Klanxbüller Straße war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. In der Niebüller Wehlenstraße bekämpfte sie mit der Niebüll-Deezbüller Wehr den Brand eines Nebengebäudes. Je einmal löschten die Einsatzkräfte den Brand eines Pkw und eines (geklauten) Rollers. In der Landwirtschaft waren ein Mähdrescher und eine Strohpresse in Brand geraten. Bei Hilfeleistungen wurden je zweimal umgestürzte Bäume beiseite geräumt und ausgelaufenes Öl abgestreut.

Übungsdienste, Ausbildung und Unterricht in breiter Themenvielfalt wurden fortgeführt. Das galt auch für die Atemschutzträger und Funker. Beim Westküstenmarsch und dem Friesen-Open-Air war die Wehr ebenso mit von der Partie, wie beim Laternelaufen der Kinder. Außerdem wurden verschiedene Lehrgänge beschickt. In Schulen und Kindergärten wurde Brandschutzerziehung durchgeführt.

Die FF Langstoft zählt zurzeit 33 Einsatzkräfte und 14 Ehrenmitglieder. Befördert wurden Rolf Friedrichsen zum Löschmeister, Malte Hansen, Olaf-Ulrich Sönnichsen, Barne Jürgensen und Gerret Kunze zu Hauptfeuerwehrmännern und Oliver Grünberg zum Oberfeuerwehrmann. Für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden geehrt: Uwe Hansen (40 Jahre), Sven Cosmus (30 Jahre), Tim Hagon (10 Jahre) und Berthold Hansen (10 Jahre).

zur Startseite

von
erstellt am 06.Dez.2015 | 18:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen