zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

16. Dezember 2017 | 14:39 Uhr

Viel Zeit und Mühe investiert

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2014 | 09:55 Uhr

Umgestürzter Bäume von Straßen und Grundstücken während des Orkans „Christian“ entfernen: Das war war nur ein Teil der Aufgaben, mit denen sich die Feuerwehrleute Westre im vergangenen Jahr beschäftigten. Nach einer Alarmierung wegen Rauchentwicklung war die Gemeindewehr nach Boverstedt ausgerückt, konnte dort aber keinen Brand feststellen. Noch ärgerlicher war ein im Mai ausgelöster Fehlalarm.

Viel Zeit und Mühe hatte die Wehr teils insgesamt, teils mit ihren Atemschutz- und Funkabteilungen auf die Übung richtigen Verhaltens in kritischen Situationen aufgewendet. Besonders hervor hob Ortswehrführer Martin Hansen in diesem Zusammenhang eine Atemschutzübung im ehemaligen Bundeswehr-Gerätedepot Ladelund, eine Gemeindewehrübung in der „Kastagnette“ in Bramstedtlund sowie die Teilnahme an einer InterReg-Übung in Ellhöft. Alle Atemschutz- und Löschgeräte sowie die örtlichen Hydranten waren während des Jahres sorgfältig gepflegt und gewartet worden. Im Hinblick auf zukünftige Einsätze wurde ein Feuerwehrbedarfsplan erstellt und eingereicht.

Viel Freude bereitet hatten das eigene Winterfest, eine Fahrradtour im Juni, ein Kameradschaftsabend sowie ein Bowling-Wettkampf in Leck. In den Dienst der Dorfgemeinschaft hatte sich die Feuerwehr Westre auch bei einer Aktion „Sauberes Dorf“, beim öffentlichen Laternelaufen sowie als Helfer beim traditionellen Kinderfest der Gemeinde gestellt.

Über Einzelheiten der diversen Funk- und Atemschutzübungen berichteten die Obleute: Gerd Johannsen (Atemschutz) und – stellvertretend für Jörg Andresen – Martin Hansen. Als Sicherheitsbeauftragter mahnte Bernd Carstensen mehr Beteiligung an der Sicherheitsbelehrung an: „Die muss erheblich besser werden.“

Der Bericht des Kassenwartes Holger Gimm und die nachfolgenden Ausführungen des Kassenprüfers Simon Hansen führten zur einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes. Die Wahlen ergaben, dass Jürgen Petersen als Gruppenführer in seinem Amte bestätigt und Thomas Nagel neu mit dem Posten des stellvertretenden Kassenwartes betraut wurde. Die Wahl des Schriftführers fiel einstimmig auf Reimer Hansen, die des 2. Kassenprüfers auf Lewe Nielsen. In den Festausschuss gewählt wurden Dennis Christiansen, Lewe Nielsen und Simon Hansen.

Als Vertreter des Vorstands des Löschverbands Bramstedtlund-Ladelund-Westre sprachen Bürgermeister Peter Max Hansen und Gemeindewehrführer Christian Sommer je ein Grußwort, wobei sie die gute Kameradschaft in der Wehr lobten und ihren Dank für die sorgfältig geleistete ehrenamtlich Arbeit aussprachen. Angekündigt wurde eine Übung in einem Brandschutz-Container (voraussichtlich in Husum), eine Fahrradrallye im Sommer und der Feuerwehrball der gastgebenden Wehr am 15. März im „Waldkrug“.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen