zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

22. Oktober 2017 | 18:32 Uhr

Viel Natur und Platz für Kind und Hund

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Naturliebhaber wie Kerrin Karstensen und Alexander Thews haben in Braderup die ideale Heimat gefunden

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2014 | 09:59 Uhr

Rundum wohl fühlen sich Kerrin Karstens, Alexander Thews und Sohn Momme im Neubaugebiet in Braderup. 2010 wurde mit dem Bau des Hauses begonnen, bei dessen Innenausbau der gelernte Maurer und Bautechniker größtenteils selber Hand angelegt hat. Den groben Entwurf hat der 33-Jährige selbst gezeichnet und dann von Fachleuten im Detail umsetzen lassen. Der Wohnbereich des Hauses erstreckt sich auf 100 Quadratmeter über das Erdgeschoss, der Dachbereich steht als Ausbaureserve zur Verfügung. Bereits jetzt ist im unteren Stockwerk alles barrierefrei angelegt. Es gibt keine Badewanne oder Treppen, sodass das Haus auch im Seniorenalter ohne Umbaumaßnahmen genutzt werden kann.

Das große, nach Süden ausgerichtete Wohnzimmer lässt viel Sonnenlicht herein und sorgt für eine behagliche Atmosphäre. Im Inneren des Hauses wurde viel Wert auf pflegeleichte Böden und Wände gelegt. Alexander Thews hat sich aus diesem Grund statt für Tapeten dazu entschieden, die Wände besonders sorgfältig zu verputzten und zu streichen. „So können wir den Wänden schnell mal einen frischen Farbanstrich geben, was bei einem Kleinkind und Hund sehr praktisch ist. Tapeten machen das ja nicht lange mit“, erklärt Kerrin Karstens. Der 22-Jährigen war zudem wichtig, dass das Haus eine offene Küche bekommt, damit sie nicht alleine beim Kochen steht, während sich der Rest der Familie im Wohnzimmer aufhält. Kinderzimmer und Elternschlafzimmer liegen nah beieinander, sodass das Paar auf ein Babyphone verzichten kann. Energie liefern eine Gasheizung sowie eine Solarthermie auf dem Dach des Hauses. Auch der im Wohnzimmer integrierte Kaminofen sorgt für behagliche Wärme an kalten Wintertagen.

Sowohl mit dem Haus als auch mit der Grundstückswahl ist das Paar weiterhin sehr zufrieden. Das Grundstück liegt ruhig und bietet genug Platz zum Spielen für Sohn Momme und den Hund. Süderlügum ist schnell zu erreichen und somit auch die Krabbelgruppe und später die Grundschule. Auch wenn im Haushalt etwas fehlt, ist die Nähe zum Grenzort, in dem an sieben Tagen in der Woche eingekauft werden kann, ideal. „Obwohl mein Arbeitsplatz in Niebüll ist, liegt Braderup für uns einfach sehr zentral. Trotzdem haben wir viel Natur direkt vor der Haustür“, freut sich Kerrin Karstens.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen