zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

23. Oktober 2017 | 17:57 Uhr

Viel Lob und ein Abschied

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2014 | 11:07 Uhr


Wachwechsel bei der Jugendfeuerwehr Oster-Schnatebüll/Klintum: Jugendfeuerwehrwart Sönke Nissen räumt nach sechs Jahren seinen Platz für Anne Herrmannsen. Viel Lob begleitete Nissens Abschied, der weiterhin stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart bleibt. Auf der Jahresversammlung blickte Jugendgruppenleiter Melf Bauer auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Neben den wöchentlichen Dienststunden richteten die jungen Leute ein Zeltlager zum 40-jährigen Bestehen der Nachwuchswehr aus, erkundeten den Hamburger Flughafen inklusive dessen Feuerwehr, beim Berufsfeuerwehrtag in Achtrup schnupperten sie in den Alltag der Aktiven hinein und nahmen an einer Großübung in Niebüll teil. Jesper Andresen, Jil Hansen, Jesper Kurth, Tobias Pause, Sabrina und Tom Martensen wurden nach ihrer Probezeit endgültig in die Jugendwehr aufgenommen. Neu dabei ist Jörn-Patrick Gilde. Die Nachwuchswehr zählt jetzt 14 Jungen und vier Mädchen.

Aus den Wahlen ging ein neuer Vorstand hervor: Jugendgruppenleiter Silas Petersen, Gruppenführer Melf Bauer und Marvin Martensen, Schriftwart Lina Ketelsen, Kassenwart Tobias Pause sowie Maschinist Lasse Johannsen. Als Dienstfleißigste bekam Lina Ketelsen den Wanderpokal. Eine finanzielle Spritze für die Kasse der Jugendlichen hatten Lecks Bürgermeister Rüdiger Skule Langbehn sowie der Stedesander Wehrführer Hans-Werner Hansen mitgebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert