Frau wegen Betrugs in Niebüll vor Gericht : Vertickt und nicht verschickt?

Foto hwo.jpg von 05. Juni 2019, 17:43 Uhr

shz+ Logo
Unter anderem Digitalkameras soll die Angeklagte vertickt, aber nicht verschickt haben.

Unter anderem Digitalkameras soll die Angeklagte vertickt, aber nicht verschickt haben.

Nach einer Verhandlungspause wartet die 37-Jährige mit einer überraschenden Neuigkeit auf.

Niebüll | Ist die Angeklagte Täterin oder selbst Opfer? Ganz gleich, wie dieser Prozess vor dem Schöffengericht ausgeht, er zeigt eines auf: nämlich wo die Tücken des digitalisierten Alltags liegen können, in dem man in der Mittagspause auf dem Marktplatz per Smartphone Bankgeschäfte erledigt oder zu jeder Tages- und Nachtzeit mit der Kreditkartennummer im virtu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert