Verlegung von Wärmeleitung sorgt für Beeinträchtigungen

Ab heute müssen Verkehrsteilnehmer in der Marktstraße noch vorsichtiger sein.
Foto:
Ab heute müssen Verkehrsteilnehmer in der Marktstraße noch vorsichtiger sein.

von
10. April 2015, 18:41 Uhr

„Achtung Baustelle“ heißt es ab heute im Butterfennenweg zwischen Markt- und Hauptstraße. Anlass ist der Anschluss des auf dem ehemaligen Dierks/Karstadt/Hertie-Grundstück entstehenden Gebäudekomplexes mit 22 Wohnungen und mehreren Geschäften an das innerstädtische Nahwärmenetz. Die dorthin führende Wärmeleitung der Stadtwerke Niebüll GmbH zweigt von der durch die Marktstraße führenden Hauptleitung zwischen Kieler Straße zum Amt ab (Foto), führt durch den Butterfennenweg zur Hauptstraße und von dort in dem Mittelfangweg, wo sie am Baugrundstück endet. Zusammen mit der Wärmeleitung werden ein Leerrohr für das Breitbandnetz und ein neues Stromkabel verlegt.

Wie der Geschäftsführer der Niebüller Stadtwerke Rüdiger Wiese mitteilte, haben die etwa ein Dutzend Anrainer entlang der Leitungstrasse die Möglichkeit, sich an das Wärmenetz anzuschließen. Sie werden von den Stadtwerken noch gesondert informiert. Die Erdarbeiten sind nach den Worten Wieses in die Osterferien gelegt worden, um den Verkehr so gering wie möglich zu belasten. Während der Querung der Marktstraße soll diese nur halbseitig gesperrt werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen