Verkehrschaos

logo

von
21. September 2013, 00:36 Uhr

Wer gestern auf der Bundesstraße 5 Richtung Norden unterwegs war, musste sich vor Sande auf eine Zick-Zack-Fahrt einstellen. Dort standen allerhand Baufahrzeuge und Arbeiter mitten auf der Straße, um die zahlreichen Löcher zu flicken. Außer Tempolimit-Schildern waren jedoch keinerlei Absperrungen in Sicht. So schlängelten sich Autos und Lastwagen an den Baufahrzeugen vorbei. Und manch ein Fahrer erschrak sich darüber, dass er plötzlich vor einem bereits ausgehobenen Loch stand und spontan ausweichen musste. Die Baufahrzeuge kippten Ladung um Ladung Rollsplitt in die Löcher, während sich die Autos und Lastkraftwagen untereinander verständigten, wer nun zuerst fahren darf und wer warten muss. Wie durch ein Wunder hielt sich das Verkehrschaos zum Glück in Grenzen. Vermutlich waren alle froh, dass überhaupt etwas an den nordfriesischen Straßen gemacht wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen