Entenrennen Leck : Verkauf der Schnabeltiere für Entenrennen gestartet

Mit einem Bauchladen voller gelber Tiere animierten die Veranstalter die Partybesucher zum Kauf.

Mit einem Bauchladen voller gelber Tiere animierten die Veranstalter die Partybesucher zum Kauf.

Bei der Schlagernacht im Lecker Augarten wurden die gelben Gummitiere verkauft. Das Rennen findet am 3. September statt.

shz.de von
08. August 2017, 04:40 Uhr

Leck | Insgesamt 1550 gelbe Quietsche-Enten wollen sich am Sonntag, 3. September, im Rahmen des Bürgerfestes auf der Lecker Au ein Rennen liefern. Doch zuvor muss das possierliche, allerdings glatte Federvieh an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden. Bei der Schlagernacht im Augarten sicherte sich Bürgermeister Andreas Deidert das erste Schnabeltier. Er zückte die vier Euro und legte ein sehr anständiges Trinkgeld obenauf.

In Anlehnung an das elfte Entenrennen griff „Entenvater“ Peter Erichsen zur Ente Nr. 11. Bürgervorsteherin Sabine Detert wird sich bis zur Gaudi auf der Au um den Plastikvogel Nr. 100 kümmern. „Das ist nicht nur meine Ente, sondern die aller Gemeindevertreter“, klärte sie auf und versprach, einen eventuellen Gewinn zu spenden. Über die prominenten Entenkäufer freuten sich Sabine Bruhn und Martin Jessen vom Förderkreis der evangelischen Kindergärten als Veranstalter.

Mit ihrem Bauchladen voller gelber Tiere animierten sie die Partybesucher zum Kauf. Der offizielle Vorverkauf ist gestern in zahlreichen Geschäften gestartet. Alles, was man über die Aktion wissen muss, kann unter www.entenrennen-leck.de nachgeschaut werden.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen