zur Navigation springen

Niebüll-Messe : Veranstalter erwarten 22000 Besucher

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Vorbereitungen für die 9. Niebüll-Messe vom 21. bis 23. Oktober 2016 laufen / Aussteller können sich ab sofort zur Teilnahme anmelden

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2015 | 17:12 Uhr

Die Uhr tickt. Der Countdown hat begonnen. Der Handels-und Gewerbeverein (HGV) und seine Unternehmenstochter Pro Niebüll GmbH blicken der 9. Niebüll-Messe entgegen, die vom 21. bis 23. Oktober nächsten Jahres im Schul- und Bildungszentrum stattfindet.

Aussteller der Messe wurden an einem ersten Info-Abend über bereits bekannte Details unterrichtet. Ihnen stellte sich auch das 16-köpfige Organisationsteam vor, an dessen Spitze dieses Trio steht: Stefan Schmäschke (zuständig für das Marketing), Anja Gregersen (Aussteller) und Ottmar Grün (Organisation/Finanzen) sowie Andreas Kusserow als Koordinator. „Wir waren schon tätig – und werden es wuppen“, hieß es aus seiner Runde. Um auf den gut besuchten Info-Abend einzustimmen, wurde ein Film von der Messe 2012 gezeigt, in dem auch die Mitglieder des Orgateams vorgestellt wurden.

Bezüglich der Messetermine bleibt es bei „olympischen“ Abständen. Alle vier Jahre präsentieren sich Handel, Handwerk, Gewerbe, Dienstleistung, Institutionen, Vereine, Gastronomie und freie Berufe – kurzum alle, die den Mitbürgern aus Stadt und Umland auf vielfältige Weise zu Diensten sind. Die dreitägige Veranstaltung findet während der Herbstferien statt. Die Messestände verteilen sich auf die Stadthalle mit den Schulstraßen, die beiden Sporthallen und das Außengelände. Besuchszeiten sind Freitag (12 bis 19 Uhr), Sonnabend (10 bis etwa 21/22 Uhr) und Sonntag (10 bis 18 Uhr). Die Erwartung liegt wieder bei etwa 20  000 Besuchern.

Die Aussteller können sich ab sofort zur Teilnahme anmelden, müssen aber besondere Wünsche bis zum 30. November angeben. Sie zahlen je nach Standgröße eine Gebühr die zwischen 330 (bis zehn Quadratmeter) und 2500 Euro (bis 250 Quadratmeter) beträgt. Die Anmeldungen sollen Angaben über Standgröße und Strombedarf enthalten. Auf dem Freigelände kosten 100 Quadratmeter Standfläche 600 und ein weiterer Ausstellerplatz 50 Euro sowie im Autozelt ein Stand bis 160 Quadratmeter Größe 1 450 Euro. Das gastronomische Angebot der Messe 2016 wird noch ausgeschrieben. Anmeldeschluss für einen Stand ist der 30. März 2016. Wenn danach noch Platz vorhanden ist, können Stände auch an Nichtmitglieder vergeben werden.

Zum Messebesuch, für den in der Nähe des Schulzentrums nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, wird ein Park & Ride-Service eingerichtet. Eröffnung der Messe ist am Freitag. Ablauf und Programm wird R.SH-Mann Carsten Kock moderieren. Das Rahmenprogramm steht noch nicht fest, soll aber mit Show, Musik, Comedy, Skypen und mehr gespickt werden. Es wird auch wieder getalkt, verlost, gespielt und rundum allerlei los sein. Auch an die Kinder ist gedacht. Sonja Stümers Weltmeistertruppe wird tanzen. Und: Vor allem soll die Niebüll-Messe erneut ein regionales Highlight werden, das auch Besucher von „weiter weg“ anlockt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen