Niebüll : Vandalismus am Wochenende

Mehrere Scheiben der Christuskirche wurden beschädigt.
Mehrere Scheiben der Christuskirche wurden beschädigt.

An der Christuskirche wurden Scheiben eingeschmissen – und es gab noch weitere Sachbeschädigungen.

shz.de von
22. Mai 2016, 14:17 Uhr

Bürger fragen sich, wer ihrer Kirche so etwas antut: Unbekannte suchten in der Nacht von Freitag zu Sonnabend das Gotteshaus heim. Vermutlich durch Steinwürfe wurden insgesamt acht Fenster der Christuskirche zum Teil schwer beschädigt. „Wir haben die Polizei eingeschaltet“, berichtete Pastorin Sylvia Kilian-Heins. Einer der Niebüller Beamten schätzte den Schaden auf einen fünfstelligen Betrag. Die Schadenshöhe wird insofern verständlich, als es sich um bleiverglaste Fenster handelt, deren Instandsetzung enorm aufwändig ist. „Wir hatten 2008 schon einmal einen ähnlichen Schaden“, erklärte die Pastorin, die ihren übers Wochenende verreisten Kollegen, Christian Winter, vertrat.

Wie die Polizei am Montag meldete, wurde zudem in der Umgebung (Kirchensteig) auch ein Holzgartenzaun umgerissen. Zusätzlich kam es zu einem versuchten Aufbruch eines Münzautomaten an einer Waschstation, und im Außenlager an einem Supermarkt wurden Blumentöpfe umhergeworfen. Ein parkendes Auto wurde in der Innenstadt aufgebrochen, Dichtmasse darin verteilt, der Lack außen zerkratzt und die Bedienblende des Autoradios entwendet. Diese wurde später in der Nähe wiedergefunden. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 04661/40110 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen