zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

22. August 2017 | 00:14 Uhr

Uphusum-Holm bleibt fit für den Einsatz

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Fünf Einsätze gab es für die Freiwillige Feuerwehr Uphusum-Holm im vergangenen Jahr, darunter zwei Verkehrsunfälle und ein Wohnungsbrand. Dieses berichtete Gemeindewehrführer Klaus Dieter Busch während der Jahresversammlung im Uphusumer Gerätehaus. Weiterhin standen die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Wehr im Feuerwehrmittelpunkt der beiden Gemeinden. Fit gehalten haben sich die Blauröcke bei zwölf Dienstabenden, fünf Funkübungen sowie mehreren Speziallehrgängen.

Nach einer Info-Veranstaltung in Niebüll zum Löschmittel „F 500“ planen die Wehren des ehemaligen Amts Süderlügum eine entsprechende gemeinsame Anschaffung für die schnelle und effektive Brandbekämpfung. Dieses ist zwar recht teuer, sei aber auch sehr sparsam im Verbrauch, so der Wehrführer. Weiter nahm man am Amtspokalwettkampf in Süderlügum, dem Sommerfest der Humptruper Wehr sowie dem Feuerwehrfest der Nachbarwehr Braderup teil. Kraftspritzenprüfdienst, Biikebrennen, Haxenessen, Laternelaufen sowie Kameradschaftsabend gehörten ebenfalls zum festen Programm. Dazu kamen zahlreiche Versammlungen auf Amts- und Kreisebene.

Die Wehr verfügt derzeit nur über vier Atemschutzgeräteträger. Für die Lungenautomaten nimmt man am Ringtausch der Kreisschlauchpflegerei in Niebüll teil. Keine Unfälle meldete der Sicherheitsbeauftragte, und demnächst soll ein Erste-Hilfe-Lehrgang starten. In den beiden Fahrzeugen sind inzwischen Digitalfunkgeräte eingebaut worden, für die noch eine spezielle Einweisung und Schulung erfolgt. Dringend muss eine neue Tragkraftspritze (TS) angeschafft werden, „da die bisherige in die Jahre gekommen ist“, so der Gerätewart.

Da der bisherige Gruppenführer Tjark Popinga nicht wieder kandidierte, wurde Fabian Busch neu in dieses Amt gewählt, ebenso Thies Jacobsen als stellvertretender Atemschutzgerätewart. Einstimmig genehmigten die Versammlungsteilnehmer die neue Satzung. Nach drei Neuzugängen, davon zwei aus der eigenen Jugendfeuerwehr, verfügt man nun über 25 Aktive. Hinzu kommen noch zehn Ehrenmitglieder sowie 55 Passive.

Herbert Krüger gab bekannt, dass am 1. März in Leck eine neue Feuerwehrkameradschaft im Amt Südtondern für Mitglieder ab dem 50. Lebensjahr gegründet werden soll. Die Grüße und den Dank der beiden Gemeinden sowie die Hochachtung für die geleistete Arbeit sprach der Holmer Bürgermeister Günther Jürgensen an die Wehr aus. Grüße von der Amtswehr Südtondern gab es vom stellvertretenden Amtswehrführer Lutz Boysen.

Als nächstes steht am Sonnabend, 5. März, 19.30 Uhr, das Feuerwehrfest im Gemeindehaus Uphusum auf dem Plan. Hier wird auf Vorschlag von Neumitglied Jens Martin Carstensen zum Auftakt das „Frivilige Brandvaernsorkester“ aus dem dänischen Hoyer aufspielen.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Feb.2016 | 17:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert