Geplante 380-kV-Leitung : Unterirdisch zur Energiewende?

Avatar_shz von 30. August 2018, 16:59 Uhr

shz+ Logo
Der Verlauf der Stromtrasse bereitet vielen Südtonderanern Sorgen.
1 von 2
Die Stromtrassen-Gegner in Humptrup haben sich umbenannt.

Bei der Zwischenkonferenz wurde diskutiert, ob die Westküstenleitung als Erdkabel verlegt werden könnte.

Welchen Verlauf soll die Stromtrasse nehmen? 18 Kilometer lang ist der fünfte und letzte Abschnitt der geplanten 380-kV-Leitung vom Umspannwerk Klixbüll bis zur dänischen Grenze. Für diese Frage versuchen das Energiewendeministerium Schleswig-Holstein (...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen