zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

13. Dezember 2017 | 05:12 Uhr

„Unsere Reise beginnt erst“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

 Schüler der Gemeinschaftsschule in Niebüll feiern ihren Abschluss

shz.de von
erstellt am 19.Jul.2017 | 11:33 Uhr

„Sie können aufatmen und stolz auf das Erreichte sein“: So begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Nicole Ketelsen die rund 139 Schüler zu ihrer Entlassungsfeier in der Stadthalle. 54 Schüler haben an der Gemeinschaftsschule in Niebüll ihren ersten allgemeinbildenden Schulabschluss, ein Schüler den Förderschulabschluss und 84 Schüler den mittleren Schulabschluss erreicht.

In Anspielung auf das Motto „Black and White“, das sich die Schüler zu ihrem Abschluss ausgesucht hatten, appellierte die Schulleiterin in ihrer Rede an die Absolventen, sie sollten nicht nur in Schwarz und Weiß denken. Es gebe Farben und Grautöne im Leben. Im Zeugnis gehe es auch nicht nur um die Zahlen. „In der Schulbildung geht es neben der Wissensvermittlung vor allem um Wertevermittlung. Habt die Werte, wo auch immer ihr seid, im Gepäck“.

81 Absolventen haben sich entschieden, eine weiterführende Schule zu besuchen. Diesen Ehrgeiz lobte der Niebüller Bürgermeister Wilfried Bockholt und hob zudem die Attraktivität der Region hervor. Dabei sprach er auch diejenigen an, die für ihre Weiterbildung zunächst an andere Orte ziehen. „Kommen Sie zurück, etwas Besseres als Nordfriesland gibt es nicht“, sagte er. Mit dem Erhalten der Zeugnisse öffnen sich den Schülern neue Türen. Während die einen weiter zur Schule gehen, haben sich andere für eine berufliche Ausbildung oder ein freiwilliges soziales Jahr entschieden, wiederum andere freuen sich auf eine Pause im Ausland. Tobias Matthiesen, selbst Absolvent aus der 10e, brachte das Gefühl aller Absolventen in der Schülerrede auf den Punkt: „Unsere Reise beginnt erst, wir stehen nun wieder am Anfang.“

Nach der offiziellen Zeugnisübergabe zeichnete Nicole Ketelsen außerdem fünf Schüler für besondere Leistungen aus. Mit einem Durchschnitt von 1,35 erbrachten Clara Andresen, Anna Bock und Emily Andresen aus der 10e die schulbeste Leistung. Knapp dahinter mit einem Durchschnitt von 1,4 glänzte Ellen Davtyan aus der 9a. Für sein besonderes Engagement wurde Tobias Matthiesen geehrt, der stets aktiv als Schülersprecher und Streitschlichter war.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen