zur Navigation springen

Kreis Nordfriesland : Unfall auf der B5: Zwei Verletzte im Krankenhaus

vom

Bei dem Unfall verletzen sich eine Mutter und ihr siebenjähriger Sohn. Beide kommen ins Krankenhaus.

Tönning | Am Donnerstagabend hat es auf der B5 bei Tönning (Kreis Nordfriesland) einen Verkehrsunfall  gegeben. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Die B5 musste vollgesperrt werden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein in Richtung Süden fahrendes Ehepaar aus Nordfriesland seinen silberfarbenen Opel Meriva abgebremst. Nachfolgende Fahrzeuge konnten auf diese Situation wohl nicht schnell genug reagieren. In der Folge fuhr eine 31-jährige Autofahrerin mit ihrem dunkelblauen Skoda Fabia voll auf; ein danach folgender roter Peugeot Citroen kam „millimeterscharf“ hinter ihr zum Stillstand.

Ersthelfer griffen sofort ein; sehr schnell bildete sich ein Stau in beiden Richtungen. Die Polizei rückte mit vier Streifenwagen der umliegenden Wachen an; eine Rettungsgasse wurde sofort freigehalten. Neben zwei Rettungswagen des Landkreises eilte auch das Notarzt-Einsatzfahrzeug herbei.

Nach intensiver Vort-Ort-Behandlung im Rettungswagen durch Notarzt und Rettungsteam wurden sowohl  die 31-jährige Mutter aus dem niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg als auch ihr siebenjähriger Sohn in Kliniken eingeliefert. Ihr Fahrzeug erlitt Totalschaden, der beteiligte Opel schwerere Schäden. Die B5 wurde kurz nach 19 Uhr wieder freigegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jul.2017 | 07:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert