„Und, wer bist du?“

shz+ Logo
Sie alle waren der Einladung gefolgt: 50 Ehemalige des Abiturjahrgangs 1988 sowie einige ihrer damaligen Lehrer an der Friedrich-Pauksen-Schule in Niebüll.
Sie alle waren der Einladung gefolgt: 50 Ehemalige des Abiturjahrgangs 1988 sowie einige ihrer damaligen Lehrer an der Friedrich-Pauksen-Schule in Niebüll.

Zwei Tage lang feierten Ehemalige der Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll den 30. Jahrestag ihrer Reifeprüfung

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
06. November 2018, 12:45 Uhr

Es sei wie in einer Zeitblase gewesen – 30 Jahre nach Schulentlassung, so der Tenor der Ehemaligen des Friedrich-Paulsen-Gymnasiums in Niebüll. 50 von ihnen waren der Einladung gefolgt, und zusammen mit ...

sE sie wei in nerei eseibaZlt geewesn – 30 herJa hnac sn,lntheaulugsSc os red rneTo rde heEmgaeinl dse G-dlecarieunairsmPymu-Fsihns in ilbNlü.e 05 vno enhin ewnar rde aEgnuidnl fgogelt, nud emsnmazu tmi emlnahieeg errLhen neetbelr esi iwez leotl e.gTa Es awr nitch das rtese ennefK,lrsfsate dsa der lmasehe asu 78 nbtvnAleseo enehdteebs Jh-grnautabgriA vno 1898 lsvra.tetetean iWe ibe medje ediers eneTffr gba se ihtaücrln zur Bggßeüunr ieelv “olHs„al dnu eg„anl tinch n“hgesee wseoi edi :rFaeg U„,nd erw tisb u?“d Asu zang neadcDhuslt dun edn aednelnNrdei ewnra sei cnah da-SnegneE kegn.eomm

erW„ ichnt ko,nten red aht sun fua nde dcnserietsnvehe geeW eßüGr .übemltitrte Wei muz Besilipe ein germeliahe hMtücrsie,l dre ueeht ni erntalAsiu ,btel reod lgahieeme eheL,rr eendn asu redrsAgünlent ied inseerA cntih ehmr giölchm arw“, rhteläz Sfnteeia aPelun,s ied nmsuaemz tmi treKsin ,öHegr Ieknn rsMhöelca-Hgeadl dun ertMna Jnnese dsa nsesangOomitiatra i.deletb

rW„i hgeen ufa satrlfsaeh“nK, so ads ototM sed fs.rTfeen Es lstole ncoh nmeali iesn wie saa.dml habgctrÜunne mi chi,meauhlnsdL tPrya nacemh dun eivl aßpS ha,enb wsa eid esmtein entaasvslr etta,h im Insdtrgutaebäeen uaf mde neG-ecrte Csmpua für enie tcahN uzz.neieeihn tMi erien eouBnelßrd erukz dnu qeur rbeü sad äel,dneG red gMeltihckiö einre Turo mi mauootn nfadheern suB isowe sesmlanuagese aöhlsccnKkn bei aeefKf udn uceh,nK grniveg frü edi mehaEnielg red amNgichatt wie im uFg.l hDncaa u,rwed eiw es hleicrscih fua neire lnmigaaed aesthalsrnKf hacu tichn dersna awr, ieb afrreeuLg,e ll,adriB Kckier und arDt aslneagsuse e.refiteg nEärzgt uhcdr ien 0haJeize8uQ-rr- ndu seterb k-hMo„-“-uotkcsoi-staRBte ingg es bsi ni eid hfürne tonuMendensgr.

itM enmei esigmamnene üht,ürcksF asd am üehfnr cahSotitnnntgmaga sien nEed f,dna hrcvsntaieeebde chsi ,ella ocdhje ,ctihn neho end snähtnec Tnirem dlerinihbvc fnestu.lzege „dUn erd ist sretbei ni ffnü anehr.J laM nsh,cuae wsa nus dnna äleitnfl ndu rwe alels ideba “ts,i ruefte sihc Mntaer esenJ,n ibe emd eebsitr ide estenr nuBegunhc im dageänIuesrtbtne .eenloivrg cliNähm ied üfr sad ä5hgj-3rei rKesflafnetsen 3022.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen