Polizei : Unbekannte bestehlen 85-Jährige

Die Polizei in Niebüll setzt auf die Hilfe der Bevölkerung.
Die Seitentür des Hauses sei demnach nicht abgeschlossen gewesen, sagte ein Sprecher der Kriminalpolizei. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Mehrere hundert Euro haben Diebe in Niebüll aus der Geldbörse sowie vom Konto der Frau entwendet.

shz.de von
04. Januar 2018, 15:14 Uhr

Niebüll | Unbekannte haben eine 85-Jährige  in Niebüll um einen hohen dreistelligen Betrag gebracht. Die Diebe waren bereits vor einer Woche in das Einfamilienhaus der Frau eingedrungen und hatten zunächst ihr Portemonnaie mitgenommen, das auf einem Tisch lag, sagte ein Sprecher der Kriminalpolizei in Niebüll.

Die Seitentür des Hauses sei demnach nicht abgeschlossen gewesen – die Bestohlene habe sich in einem anderen Zimmer aufgehalten.  Dass ihre Börse mit mehreren hundert Euro fehlte, bemerkte sie erst als  ihr Telefon klingelte und  ihr  ein  angeblicher Mitarbeiter einer Bank in Husum mitteilte, ihre Geldbörse gefunden zu haben. Er habe bereits dafür gesorgt, dass die EC-Karte gesperrt wird, sagte der Anrufer.

Anschließend fragte er die Seniorin „zum Datenabgleich“ nach ihren Konto-Verbindungen sowie dem Pin-Code, den ihm die Ahnungslose vermutlich mitteilte.   Am Abend sollte jemand vorbeikommen, um das vermeintliche Fundstück zurückzubringen. Als niemand kam, verständigte der Sohn der 85-Jährigen die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass die mutmaßlichen Täter  bereits am Nachmittag Geld vom Konto der Frau abgebucht hatten.

Die  Kripo ermittelt jetzt wegen Diebstahls und EC-Betrugs. Unter anderem soll im nächsten  Schritt überprüft werden, ob die Bilder aus einer Überwachungskamera Hinweise auf den oder die Täter liefern. Auch der Zeugenaussage eines Nachbarn soll nachgegangen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen