Umwidmung in „Tourismusverein“

Der Vorstand des Tourismusvereins mit Lars Hansen, Susanne Koschnike, Boy Oldigs, Norbert Tramm, Bärbel König und Gerhard Neumann.   dew 
Der Vorstand des Tourismusvereins mit Lars Hansen, Susanne Koschnike, Boy Oldigs, Norbert Tramm, Bärbel König und Gerhard Neumann. dew 

Neuer Name, neue Adresse: Der Verein ist jüngst ins Kundencenter der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft umgezogen

von
08. Juli 2015, 11:23 Uhr

Dem Beispiel anderer Orte folgend, änderte nun auch Niebüll den Namen seines Fremdenverkehrsvereins und nennt sich inzwischen „Tourismusverein Niebüll und Umgebung“. Es gibt mehrere Gründe, die zu dieser Neuerung führten. Das „Fremde“ im bisherigen Namen entspreche nicht mehr zeitgemäßer Betrachtung, sagt Gerd Neumann, der neue Vorsitzende des Vereins. Besser sei es, die Gäste als Touristen zu betrachten, in deren Gesamtheit sie ein bedeutender Wirtschaftsfaktor wären. Hinzu kam, dass sich im alten Fremdenverkehrsverein wenig bewegte und Gästeunterhaltung mehr und mehr Sache des Nachbarn Dagebüll im Verbund der Dagebüll-Niebüll-Touristik wurde. Den Verein neu zu präsentieren, entspreche dem „heutigen Zeitgeist“, hieß es vom Vorstand. Die Vereinssatzung wurde entsprechend geändert. Neu ist auch die Adresse. So ist der Tourismusverein jetzt vom Rathaus in die Bahnhofstraße 6 zum Kundencenter der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft (neg) umgezogen. Die Tourist-Info ist Montag bis Freitag von 7.50 bis 16.30 Uhr geöffnet, am Sonnabend von 8.50 bis 16.30 und an Sonntagen von 8.30 bis 14.30 Uhr. Unterm Strich: Die Öffnungszeiten der Tourist-Info erhöhen sich von bisher 906 auf 2184 Stunden. Der Raum des Gastes im Rathaus steht weiterhin als Info-Quelle zur Verfügung.

In einer Pressekonferenz im neg-Gebäude teilte der Tourismusverein weitere Details mit. Demnach verfügt er über Einnahmen von jährlich 41  173 Euro – dank eines Arbeitszuschusses der Stadt von 35  000 Euro. Aus dem Etat fließen der Dagebüll-Niebüll-Touristik 40  000 Euro zu. Es ist Absicht des Vereins, sich bei größeren Veranstaltungen zu präsentieren. Als Beispiel dafür wurden die Nordfriesischen Lammtage angeführt. Ende vergangenen Jahres wurden die Vereinsmitglieder über alle Neuerungen und Aktivitäten informiert. Dem Tourismusverein Niebüll gehören zurzeit an: 30 Vermieter, 35 Unternehmen und acht passive Mitglieder.

Erste größere Aktion des neuen Vereins ist das 1. Niebüller Muschelfest am 25. Juli von 17 bis 21 Uhr. Es steigt auf dem Rathauplatz und wird gemeinsam mit der Erzeugerorganisation Schleswig-Holsteinischer Muschelzüchter e.V. veranstaltet. Nähere Einzelheiten zum Muschelfest folgen zu gegebener Zeit. Weitere Aktivitäten dieses Jahres sind eine Beteiligung am 2. verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto „Stadt der Vereine“ und am Weihnachtsmarkt. Mit dem HGV Niebüll wird eine angestrebt Zusammenarbeit angestrebt, desgleichen mit der Stadt Niebüll.

Mit Gerhard Neumann gibt es auch einen neuen Vorsitzenden, der die Nachfolge von Lars Hansen (jetzt Vize) übernahm. Als Schatzmeister fungiert Norbert Tramm und als Schriftführerin Bärbel König. Weitere Vorstandsmitglieder sind Boy Oldigs und Susanne Koschnike als Beisitzer.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen