Umbauarbeiten beendet

dsc_1234

von
30. Oktober 2015, 09:33 Uhr

Die Filiale Niebüll der Hypovereinsbank (HVB) hat nach vierwöchiger Schließung wieder geöffnet. Grund für die Pause waren umfangreiche Umbauarbeiten, bei denen das Innere der Bank vollkommen modernisiert wurde. Nach den Worten von Stefan Knigge, dem Leiter der HVB-Privatkunden-Niederlassung Schleswig-Holstein, sei der Umbau ein Bekenntnis zu Niebüll. Auf Anfrage teilte er mit, dass bundesweit 350 Filialen ähnlich modernisiert wurden.

In Niebüll, wo das Bankhaus seit 130 Jahren ansässig ist, wurde der Kundenbereich komplett neu gestaltet. Neu ist auch, dass Bankkunden jetzt mit externer Fachkompetenz (zum Beispiel in Hamburg) „skypen“ können. Ferner ist die Selbstbedienungszone des Bankhauses an der Hauptstraße 16 um das Doppelte erweitert worden, zudem seien Kunden sowohl bei Aus- als auch Einzahlungen nicht mehr auf Kassenzeiten angewiesen. Einzugsbereich der HVB Niebüll ist das Festland Südtondern. In der örtlichen Filiale sind vier Mitarbeiter beschäftigt. Zu Geschäftsumfang und Anzahl der Bankkunden wurden keine Angaben gemacht.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen