Proben der Niebüller Bühne : Trubel in der Wohngemeinschaft

Mitten im Geschehen sitzt Mandy Gilde (Sarah) und um sie herum spielen (stehend) Albert Hansen als Hausmeister, Peter Krebs (Vater), Maike Lützen (Dani), Ann-Sophie Mussack (Lucy), Henny Knies (Mutter) und Nicole Ketelsen (Andrea). Am Tisch (v. l.): Dennis Keyser (Mark), Thorsten Jensen (Ingo) und Dennis Petersen (Mirco).
Mitten im Geschehen sitzt Mandy Gilde (Sarah) und um sie herum spielen (stehend) Albert Hansen als Hausmeister, Peter Krebs (Vater), Maike Lützen (Dani), Ann-Sophie Mussack (Lucy), Henny Knies (Mutter) und Nicole Ketelsen (Andrea). Am Tisch (v. l.): Dennis Keyser (Mark), Thorsten Jensen (Ingo) und Dennis Petersen (Mirco).

Niebüller Bühne setzt bei den Proben für ihr Stück „Kein Theater ohne Vater“ zum Endspurt an.

shz.de von
27. Januar 2018, 11:00 Uhr

Thorsten Jensen wird wohl das meiste Lampenfieber haben. Er ist neu zu den Schauspielern der Niebüller Bühne gestoßen. Als Lebenskünstler Ingo ist er in einer entscheidenden Rolle mitten im Stück „Kein Theater ohne Vater“ gefragt. In der Wohngemeinschaft um den Schauspielschüler Mark herrscht viel Trubel.

Doch es gibt schon Lob: „Thorsten ist gut angekommen und geht leidenschaftlich in der Rolle auf.“ Es kann also nichts mehr schief gehen bei der Premiere am 3. März und fünf weiteren Aufführungen in der Niebüller Stadthalle.

Parallel zum Vorverkauf läuft die heiße Phase. Leiterin Claudia Samson-Hoeg und Regisseur Peter Krebs haben neben den wöchentlichen Proben für die Komödie zwei lange Tage zur Vorbereitung eingeplant. Nur so könnten komplette Durchläufe in der Kulisse mit der Technik intensiv geprobt werden, berichten die Verantwortlichen.

Obwohl die Bühnenreife für das Stück bereits im Vorjahr erreicht worden war, sei die gleiche Sensibilität wie bei anderen Premieren notwendig. „Das Stück das erste Mal vor Publikum zu spielen, ist etwas Besonderes, das Lampenfieber gehört zu einer erfolgreichen Aufführung dazu“, so die Bühnenleiterin. Karten gibt es in der Bücherstube Leu, auch für die Jubiläumsparty. Die Bühne feiert ihr 40-jähriges Bestehen am 30. April mit einer fröhlichen Mai-Nacht. Die Superiors aus Hannover spielen zum Tanz, und die Akteure warten mit Überraschungen auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen