Trubel auf dem Friedrich-Paulsen-Platz

Der Platz an der St. Laurentius-Kirche  ist seit Ende der 70er Treffpunkt für Sommerfest-Besucher (hier1985) .  .  .
1 von 2
Der Platz an der St. Laurentius-Kirche ist seit Ende der 70er Treffpunkt für Sommerfest-Besucher (hier1985) . . .

23-4476182_23-57195990_1417182993.JPG von
29. Juli 2014, 15:14 Uhr

Ein Frühstück in großer Runde bietet das Sommerfest, das am kommenden Sonntag, 3. August, auf dem alten und neuen Marktplatz stattfindet. Wer dabei sein möchte, muss früh aufstehen: Mitglieder des DRK-Ortsvereins laden bereits ab 6 Uhr dazu ein. Eine Stunde später beginnt der Flohmarkt, wobei rechtzeitiges Erscheinen die besten Stand-Plätze sichert.

Ab 8.30 Uhr sorgt der Spielmannszug Langenhorn für musikalische Unterhaltung und um 10 Uhr hält Pastor i.R. Hans-Peter Spießwinkel einen plattdeutschen Gottesdienst, der musikalisch vom gemischten Chor Langenhorn begleitet wird. Bürgermeister Horst Petersen begrüßt die Gäste gegen 11 Uhr, anschließend hat die Trachtentanzgruppe Hoorninger Doonsere ihren Auftritt und der Frühschoppen beginnt. Musik gibt es dabei von den Jagdhornbläsern, dem Feuerwehrmusikzug und der Live-Band Ceenot 71.

Weitere Darbietungen und Aktionen: Karussellfahrten (ab 9 Uhr), Wiensupp un Schink von den Landfrauen (ab 11.30 Uhr), Kinderparcours des TSV Langenhorn, Torwandschießen, Kutschfahrten, zehn Meter Riesenrutsche vom Technischen Hilfswerk (THW) mit Informationsstand vom THW Niebüll (alles ab 14 Uhr), plattdeutsche Lieder, Witze und Geschichten von Inge Lorenzen (14.45 bis 15.45), Live-Band Ceenot 71 (16 bis 16.45 Uhr), Kasperle-Theater (14.15 bis 17 Uhr). Ab 17.15 Uhr tritt die Niebüller Tanzgruppe Move it up auf. Es folgen: Siegerehrung Kinderparcours (17 Uhr), Haxen-Essen (ab 17.30 Uhr) sowie anschließend Live-Tanzmusik von Top Union.

Den ganzen Tag über werden Lose angeboten, die Gewinner werden jeweils um 12, 16 und 20 Uhr bekannt gegeben. Neben zahlreichen Gutscheinen der örtlichen Einzelhändler und Betriebe gibt es als Hauptpreis eine Reise zu gewinnen.

Die Vorbereitung des weit über die Grenzen bekannten Sommerfestes liegt in den Händen der örtlichen Vereine. Die Federführung haben Kristina Bossen, Karsten Steinauer, Judith Rücker, Holger Hunecke und Karsten Junker inne, die sich stets auf die Unterstützung zahlreicher Helfer verlassen können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen