zur Navigation springen

Bettenmangel : Tourist-Info sucht Platz für Monteure

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Zahl der Übernachtungsgäste in Leck und Umgebung ist deutlich gestiegen

Immer öfter muss Sabine Schwarz Absagen erteilen. Die Nachfrage nach Unterkünften in der Region sei deutlich gestiegen. „Es stehen zeitweise aber nicht genügend Zimmer oder Ferienwohnungen bereit“, bedauert die Geschäftsführerin der Tourist-Information Leck und Umgebung, die derzeit 51 Objekte betreut und nun die Werbetrommel rührt.

Wie schon in den Jahren zuvor sind es hauptsächlich Urlauber, die in den Luftkurort und in die Region der Karrharde kommen, um Erholung zu suchen. Doch darüber hinaus sei eine Zunahme von Buchungen mit beruflichem Hintergrund deutlich spürbar. Untergebracht waren kürzlich beispielsweise Holzfäller, die die Schäden im Langenberger Forst beseitigten und nach der täglichen Arbeit einen Platz zum Schlafen benötigten. „Und gerade erst in der letzten Woche hatte ich eine Anfrage nach 19 Zimmern für Monteure eines Windparks“, erzählt Sabine Schwarz, die diese jedoch aus Mangel an passenden Unterkünften an das örtliche Hotel verwies. „Ich habe oft Anfragen aus dem Osten. Aber auch mit holländischen Firmen hatte ich bereits Kontakt, doch nur zwei Mitglieder des Tourismusvereins bieten überhaupt Zimmervermietungen an.“

Die meisten Anbieter stellen hingegen Ferienwohnungen zur Verfügung. Den Zeitarbeitern steht jedoch oft nur ein begrenztes Budget zur Verfügung, sodass sich Einzelpersonen diese nicht leisten können. Auch bleiben die Arbeitskräfte nicht nur für wenige Tage (die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste beträgt 6,7 Nächte pro Buchung), sondern meist gleich für mehrere Wochen. „Wer uns daher Zimmer zur Verfügung stellen will, ist mehr als willkommen“, betont die Tourismusmanagerin.

Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Tourismusverein. Die angebotenen Zimmer sollten den Standards entsprechen, sauber und gepflegt sein. Wer den Gästen eine Online-Buchung ermöglicht, hat die besten Chancen auf eine Vermietung. Im Zeitalter des Internets werde dies zunehmend zur Voraussetzung.

Sabine Schwarz: „In unserem Einzugsbereich hatten wir 5000 Gesamtübernachtungen im letzten Jahr. Und die Tendenz ist steigend. Ich freue mich daher über jeden weiteren Anbieter und jeden Gast, der in die Region kommt – ob Urlauber oder Monteur.“

 


Weitere Infos gibt es direkt bei Sabine Schwarz unter 04662/775000 sowie im Internet unter www.tourismus-leck.de oder www.leck.de.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen