Tornado zeigt sich in Risum-Lindholm

tinje prott - zwischen risum lindholm und enge

von
06. Juni 2016, 17:31 Uhr

Erst schien gestern über Stunden hinweg die Sonne, dann aber zogen in einigen Regionen Südtonderns dunkle Gewitterwolken heran, die auch Hagelkörner mit sich brachten und sogar für ein spektakuläres Wetterphänomen sorgten: Rund um Enge-Sande, Risum-Lindholm und Stedesand zogen kleinere Tornados hinweg. Mehr als ein Dutzend Leser machten Fotos oder Videos mit ihrem Handy von dem besonderen Spektakel, das sich laut dem Niebüller Wetterexperten Gerd Müller aufgrund einer Überhitzung der bodennahen Luftschichten in kleinerer oder größerer Form entwickelte. Dieses Bild machte Tinje Prott gegen 16 Uhr in der Nähe von Risum-Lindholm. Während Tornados in den USA oft für Verwüstungen sorgen, blieben die Wirbelstürme jedoch harmlos. Die Polizei meldete keine Schäden. Fotos & Video www.shz.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen