Tierisches Findelkind: Katze in Karton ausgesetzt

Ausgesetzt: Kater „Pelle“ sucht ein neues Zuhause.
Foto:
Ausgesetzt: Kater „Pelle“ sucht ein neues Zuhause.

von
29. Januar 2015, 09:34 Uhr

Da geht man kurz einkaufen und wenn man nach Hause kommt, ist man unfreiwilliger Katzenbesitzer geworden. So erging es Familie Petersen aus Niebüll, die im Gebäude der Fahrschule Pieczonka wohnt. Als diese am Dienstag, 27. Januar, abends nach Hause kam, fanden die Familienmitglieder einen Pappkarton, Katzenklo und Futternäpfe vor ihrer Haustür. Der Karton hatte einen tierischen Inhalt: einen rot-weißen Kater, den die Finder spontan „Pelle“ tauften. Er ist verschmust, etwa ein bis eineinhalb Jahre alt und kastriert. Da das Überraschungspaket keinen ermittelbaren Absender hatte und der Kater auch in der Wohnung der Familie nicht bleiben kann, werden Menschen gesucht, die „Pelle“ ein Zuhause geben möchten.  

Infos unter 04661/6571, Tierschutz Niebüll



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen