zur Navigation springen

Print im Fokus : "Thema der Woche": Wenn der Nachname nicht zur Familie gehört

vom

Simon hat einen anderen Nachnamen als seine leiblichen Eltern, obwohl er bei seiner Mutter lebt. Eric Gehrke berichtet Mittwoch, warum Simon bisher nicht den mütterlichen Namen annehmen konnte.

Simon trägt den Namen seines Stiefvaters. Nichts Ungewöhnliches, wenn die Mutter ein zweites Mal heiratet. Doch hat sich Anja Hansen von ihrem zweiten Mann getrennt und ihren Mädchennamen wieder angenommen. Das ist die Gelegenheit, auch Simons Nachnamen zu ändern. Denken jedenfalls Simons Mutter und sein leiblicher Vater.
So einfach ist es dann aber nicht. Das Amt Mittleres Nordfriesland hat Einwände und behält Simons beantragten Ausweis gleich ein. Die Begründung: Das sei rechtlich nicht zulässig.
Was der Anwalt der Familie dazu sagt und wie das Amt Südtondern in diesem Fall urteilte, können Sie Mittwoch in der Print-Ausgabe unserer Zeitung in Nordfriesland lesen.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2010 | 01:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen