Theaterfahrt zur Hommage an Édith Piaf

Choreograf Miguel Cartagena inszeniert die Höhen und Tiefen der Édith Piaf.
Choreograf Miguel Cartagena inszeniert die Höhen und Tiefen der Édith Piaf.

von
02. Juni 2015, 10:30 Uhr

Freunde der Kunst können sich am Sonnabend, 13. Juni, einer Theaterfahrt nach Flensburg anschließen, um die weltbekannten Lieder der Édith Piaf zu hören, die sich aus der Gosse von Paris direkt ins Herz Frankreichs sang. Édith Piaf, die kleine Frau mit der großen Stimme – in einem einfühlsamen Tanztheaterabend zeichnet Choreograf Miguel Cartagena den bewegten Lebensweg dieser außergewöhnlichen Künstlerin nach.

Als Tochter einer Kaffeehaus-Sängerin und eines Akrobaten musste sich Édith Giovanna Gassion, wie sie eigentlich hieß, bereits früh behaupten: Aufgewachsen bei ihren Großmüttern (die eine Alkoholikerin, die andere Bordellbesitzerin), zieht sie mit dem Wanderzirkus ihres Vaters durchs Land und beginnt schließlich für ihren Lebensunterhalt zu singen. Als „La Môme piaf“, als kleiner frecher Spatz, wird sie auf der Straße entdeckt und feiert schon bald ihren weltweiten Durchbruch als Chansonnette. Ein Leben voller Höhen und Tiefen, mit Skandalen und Liebesabenteuern nimmt seinen Lauf, gezeichnet von der Hingabe an die Musik, aber auch vom steten Kampf mit der Tabletten- und Alkoholsucht. Ein Leben, so intensiv und flüchtig wie ein Chanson, und ein Chanson als Credo eines ganzen Lebens: „Non, je ne regrette rien“.

Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Kartenvorverkauf und Infos zur Theaterfahrt: Bücherstube Leu in Niebüll, Hauptstraße 48, Telefon 04661/5722, Fax 04661/67434, E-Mail post@buecherstube-leu.de.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen