zur Navigation springen

Technisches Hilfswerk Niebüll feiert gute Kameradschaft

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 05.Dez.2015 | 00:34 Uhr

Einmal im Jahr bittet die Vereinigung der Helfer und Förderer des THW Niebüll zum Kameradschaftsabend. Helfer, Angehörige, Freunde und Sponsoren treffen sich, um Kontakte zur pflegen und in fröhlicher Runde den Alltag vergessen zu machen. Und der brachte dem Technischen Hilfswerk auch im zurückliegenden Jahr einige arbeitsreiche Termine. Davon konnten sich auch die Gäste von Feuerwehr, DLRG, Zoll und Kommunalpolitik überzeugen, die an diesem Abend mit von der Partie waren.

Jan Philip Lander, Zugführer im THW-Ortsverband Niebüll, hatte einige Informationen auf seinem Zettel. Der Ortsverband Niebüll zählt zurzeit 48 Helfer. Hinzu kommen die „Althelfer“ der Ehrenabteilung und Reservisten. Der THW- Jugendabteilung gehören gegenwärtig 16 Mitglieder im Alter zwischen 12 und 18 Jahren an. Insgesamt hat das örtliche THW keine Personalsorgen. „Mehr Personal wäre durchaus willkommen. Aber zurzeit reicht unsere Personalstärke aus“, sagt Philip Lander.

Dem THW Niebüll obliegen Aufgaben wie Bergung, Beseitigung von Wassergefahren und das Aufgleisen von Schienenfahrzeugen. Dann und wann kommt auch die Ölwehr zum Einsatz. In Diesem Jahr wurde das THW von der Bahn dreimal zum Aufgleisen gerufen. Bei der Husumer Schiffswerft war ein Trockendock leer zu pumpen. In Seeth und Flensburg half das THW Niebüll bei der Herrichtung von Flüchtlingsunterkünften.

Und erst kürzlich waren die Trümmer eines in der Nähe von Flensburg abgestürzten Kleinflugzeugs zu bergen. Wie alljährlich wurde die Ausbildung der Helfer fortgesetzt. Unterm Strich kam erneut ein arbeitsreiches Jahr zusammen. Neu im Gerätebestand des THW Niebüll sind ein Boot für die Ölwehr sowie ein „Anwendungsorientierter Container/AOC“, wie die im Sommer in Dienst gestellte Zugeinheit für Einsätze bei der Bahn heißt. Das THW zeichnete vier Helfer aus – Karl August Christiansen (50) und Werner Nissen (40 Jahre im THW) sowie Torben Bossen und Timmy Sagir für besondere Leistungen im Einsatz.  






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen