zur Navigation springen

„Tag der Entscheidung“: Bürgerinitiative bietet Bustransfer an

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Bürgerinitiative Klinik Niebüll hat für Mittwoch, 23. März, ab 8 Uhr, eine Demonstration vor dem Kreishaus in Husum geplant. Hintergrund: Ab 9.30 Uhr findet eine Kreistags-Sondersitzung zur Zukunft der Kliniken in Nordfriesland statt. Neben der Empfehlung, die stationäre Versorgung in Tönning zum 30.6.2017 einzustellen, sieht die Beschlussvorlage für die von den Wirtschaftsprüfern von BDO als bedarfsnotwendig eingestufte Klinik in Niebüll zunächst weitere Prüfaufträge vor.

Nach Auffassung der Bürgerinitiative Klinik Niebüll sind die für unseren Standort aufgeführten kurz- und mittelfristigen Maßnahmen keinesfalls ausreichend, weil zum Beispiel der notwendige Sicherstellungszuschlag bisher nicht gewährt ist und auch nach Zusage nicht unbefristet gezahlt werden wird. „Die stationäre Versorgung in Nordfrieslands muss verantwortungsvoll sichergestellt werden“, so Thomas Uerschels von der Bürgerinitiative. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass an allen Standorten des Klinikums Nordfriesland der ,Wir sind ein Haus‘-Gedanke gelebt wird.“

Die Bürgerinitiative will sich aktiv daran beteiligen, die Zukunftsfähigkeit des Klinikums unter Einbindung aller Häuser herzustellen. „Für uns ist es besonders wichtig, dass die derzeitige Verunsicherung der Bürger durch eindeutige und unmissverständliche, auf die Zukunft ausgelegte Entscheidungen abgebaut wird“, so Sieghard Schmanteck.

Die Bürgerinitiative hofft, dass zahlreiche Bürger am 23. März ab 8 Uhr an der Demonstration in Husum teilnehmen werden und bietet, für alle, die nicht mit Auto oder der Bahn nach Husum anreisen können, einen Bustransfer an.

Die Abfahrtzeiten: Dagebüll-Mole: 7 Uhr; Niebüll-ZOB: 07.15 Uhr; Leck-ZOB: 7.30 Uhr; Bredstedt-Bahnhof: 7.45 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt gegen 11 Uhr. Die Plätze sind begrenzt, verbindliche Anmeldung unter Telefon 04661/901331 oder per E-Mail info@klinik-in-not.de (Bei der Anmeldung Name, Telefonnummer, Personenzahl und Zusteigeort angeben.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2016 | 10:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen