zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

14. Dezember 2017 | 00:27 Uhr

Süße Überraschung zum Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Seit einem Vierteljahrhundert besteht der Bürgerfestverein Leck / Zur Feier gab es auf der Jahreshauptversammlung ein besonderes Geschenk

von
erstellt am 29.Mär.2016 | 12:00 Uhr

Das Beste kam zum Schluss: Sven Lück und Peter Erichsen vom Handels- und Gewerbeverein schenkten dem Bürgerfestverein zum 25-jährigen Bestehen als Zeichen der Verbundenheit eine Geburtstagstorte. Die Überraschung am Ende der Jahreshauptversammlung war den Freunden gelungen – das stand dem Vorsitzenden Ingo Ehlers ins Gesicht geschrieben. „Eine Torte mit eigenem Logo – das ist eine gewaltige Sache“, sagte Ehlers erfreut.

Zwar hatte man im vorigen Jahr schon das 30. Bürgerfest gefeiert, doch der Bürgerfestverein selbst ist in diesem Jahr erst ein Vierteljahrhundert alt geworden. „25 Jahre – das ist schon eine Hausnummer“, freute sich Ehlers. Spontan ergänzte er: „Schön, dass es den Verein gibt. Schön, dass es euch, die aktiven Helfer, gibt!“

Die anwesenden Mitglieder konnten sich die süße Gabe schließlich schmecken lassen. Darunter auch der fleißige Helfer und neue Bürgermeister, Andreas Deidert. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird sicher noch besser werden“, versprach er. Auch auf Deiderts Engagement muss der Verein künftig wohl nicht verzichten. „Ich werde dem Verein weiterhin zur Verfügung stehen“, versprach er.

„Der Bürgerfestverein kann stolz auf das Erreichte sein“, sagte Ingo Ehlers. Er erinnerte an die drei Veranstaltungen im Augarten, die mehr oder weniger gut besucht waren, an die Kanu-Tour mit den Ferienkindern und die aufwendigste und teuerste Aktion, das Bürgerfest Anfang September.

Auch beim Oktoberfest der Bundeswehr packten die Vereinsmitglieder kräftig mit an, präsentierten sich auf dem Weihnachtsmarkt und spendeten den Erlös vom traditionellen Abpunschen der Jugendfeuerwehr im Ort. Das Helferfest, eine interne Schlauchboot-Tour und Fahrrad-Tour auf Fehmarn hielten die Mitglieder bei Laune.

Durch wirtschaftlichen Einsatz der finanziellen Mittel, die Unterstützung der Mitglieder, Sponsoren und Förderer und vor allem dank des bemerkenswerten Fleißes der aktiven Mitglieder werde der Verein auch in Zukunft alle Probleme lösen und versuchen, Leck ein wenig schöner und attraktiver zu gestalten, sagte der Vorsitzende. Aktuell sind 237 Mitglieder gelistet und es kann auf einen Stamm verlässlicher Akteure zurückgegriffen werden. Sorge bereitet allerdings deren hohes Durchschnittsalter. Um das ein wenig zu senken und die Belastungen auf mehr Schultern verteilen zu können, wünscht sich Ehlers weitere und jüngere Mitglieder. „Wir sind dankbar für jede einzelne Stunde, die jemand aktiv für uns einbringt.“

Außerdem ging es noch um Geld und Personal: Finanziell steht der Verein gut da. Es konnten erneut schwarze Zahlen geschrieben werden, obwohl die Gema-Gebühren bei den Ausgaben inzwischen den Löwenanteil ausmachen. Bei den Wahlen wurde der Vorsitzende Ingo Ehlers in seinem Amt bestätigt, der neue stellvertretende Schatzmeister heißt Manfreth Sackschewski und Uwe Wiebrodt bleibt stellvertretender Schriftführer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen