Das NF-Tageblatt klopft an : Südtonderns Adventskalender

dsc_2412

Heute öffnet das Haus der Jugend in der Hans-Momsen-Straße seine Türen

Avatar_shz von
09. Dezember 2014, 05:00 Uhr

An die Tür des Hauses in der Hans-Momsen-Straße 9c braucht man als Besucher gar nicht erst klopfen – man marschiert einfach hinein – die Tür ist offen. Das ist kein Wunder, denn das Haus der Jugend ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt für Heranwachsende und Kinder. Während Orte Schruwe, die sonst die Einrichtung leitet, sich auf einer Kur erholt, hat Kollege Frank Sauer hier die Aufsicht. Der 38-Jährige ist mit Kapuzenpullover und Cap kaum von den jungen Gästen des Hauses zu unterscheiden. Unterstützt wird er momentan von zwei FSJ-lern.

Das Haus der Jugend kommt in der Adventszeit auch ohne ausladenen Weihnachtsschmuck aus. Natürlich hängt hier oder da eine Lichterkette, doch Kitschiges zum Fest sucht man in der Jugend-Einrichtung vergebens. Und auch die Stimmung ist hier nicht wie auf dem Weihnachtsmarkt: „Im Prinzip ist es hier wie immer“, sagt Frank Sauer. Mittwochs sei das allerdings anders. „Da ist ab 15 Uhr Kindertag, und man spürt natürlich, dass Weihnachten naht.“ Am Mittwoch, 17. Dezember, wird es im Haus der Jugend dann aber weihnachtlich mit Ansage. Ab 15 Uhr wird es eine Julklapp-Aktion für Kinder geben. Das Ende des Jahres in der Hans-Momsen-Straße 9c markiert das große Abschlusskonzert: Am Freitag, 19. Dezember, werden ab 18 Uhr unterschiedliche Bands das Haus der Jugend in Wallung bringen. „Hauptsächlich sind es Jugendliche, die hier regelmäßig proben.“ Nach dem Bandabend geht es auch für Frank Sauer und seine FSJ-ler in die Weihnachtsferien. „Darauf freuen wir uns.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen