Aktion für die Umwelt : Südtondern putzt sich heraus

Auf viele Mitsammler hoffen die Veranstalter von „Schnapp’ den Müll, Niebüll.
Foto:
Auf viele Mitsammler hoffen die Veranstalter von „Schnapp’ den Müll, Niebüll.

Der Aktionstag „Unser Sauberes Schleswig-Holstein“ naht – Gemeinden hoffen auf viele fleißige Müllsammler.

shz.de von
14. März 2018, 08:17 Uhr

Leck | Der Frühling naht mit großen Schritten – und Südtondern putzt sich heraus. Bereits am Wochenende starten in vielen Gemeinden Aufräumaktionen.

Am Sonnabend, 17. März, ist der landesweite Aktionstag „Unser Sauberes Schleswig-Holstein“ – auch in Leck ist Großputz angesagt. „Gruppen, Vereine und Verbände sind alle vorab schon rechtzeitig angeschrieben worden, sich an der Aktion zu beteiligen“, informiert Lecks Bürgermeister Andreas Deidert. Generell aber gilt: Jede helfende Hand ist mehr als willkommen. „Für Einzelpersonen und Kurzentschlossene gibt es noch die Möglichkeit, zusammen mit mir, der Bürgervorsteherin Sabine Detert und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs ab 10 Uhr anzupacken. Treffpunkt ist vor dem Rathaus in Leck. Ziel ist es, den Muff und Dreck des vergangenen Jahres beziehungsweise des Winters zu beseitigen“, so der Gemeindechef weiter.

Anmeldungen werden bis zum 15. März im Rathaus der Gemeinde Leck unter der Telefonnummer 04662/8181 erbeten. „Dies ist wichtig für die Bestellung der Suppemenge, die im Anschluss an die Aktion ab 11 Uhr im Vereinshaus des DRK-Ortsvereins in der Bahnhofstraße 28, ausgegeben wird.“ Mülltüten und Einheitsarbeitshandschuhe können im Rathaus, 1. Stock, Zimmer 204 oder 207, abgeholt werden.

„Schnapp’ den Müll, Niebüll!“ heißt es Sonnabend, 17. März, um 14 Uhr auf dem Niebüller Marktplatz. Dort erfolgt die Einteilung der Gruppen und Sammelgebiete. Empfohlen werden festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und angepasste Kleidung. Am Ende der Veranstaltung gegen 15.30 Uhr ist am Rathaus ein Imbiss vorgesehen. Unter allen Teilnehmern findet eine Verlosung statt, auch das originellste Fundstück wird belohnt. Anmeldungen bis zum 15. März beim Stadtmarketing Niebüll (Telefon 04661/601710 oder Fax 04661/601708).

Auch in Risum-Lindholm widmen sich am Sonnabend, 17. März, hoffentlich viele fleißige Helfer dem Unrat in der Gemeinde. „Mitmachen, Spaß haben und der Umwelt einen Dienst erweisen“, heißt es in einer Mitteilung. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Reithalle in der Steege in Risum. Im Anschluss lädt die Gemeinde alle Helfer zu einem Mittagsimbiss ein.

In Achtrup soll ebenfalls am 17. März vor allem die gemeinsame Verantwortung für die Umwelt gefördert werden. „Alle Einwohnerinnen und Einwohner in der Gemeinde Achtrup sind daher aufgerufen, sich an der Müllsammlung zu beteiligen, damit unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden befreit werden kann“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Gemeinde, Feuerwehr und Jugendfeuerwehr. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Achtrup. Nach dem Müllsammeln ist laut Mitteilung für eine Stärkung aller Beteiligten gesorgt.

Aktion sauberes Dorf heißt es am 17. März, 10 Uhr, auch in Klixbüll. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. „Wenn vorhanden, bitte eine Warnweste und Handschuhe mitbringen. Für das leibliche Wohl sorgt die Gemeinde Klixbüll“, heißt es in einer Mitteilung. Bei Fragen gibt Andreas Koop Auskunft, Telefon 0171/5372715 oder 04661/3689.

Die Freiwillige Feuerwehr Karlum lädt am Sonntag, 18. März, alle Bürger der Gemeinde ein, Dorf und Umland von Verunreinigungen zu befreien. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus.

Am Sonntag, 25. März, hofft die Freiwillige Feuerwehr Sprakebüll auf rege Unterstützung, los geht es um 9.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Im Anschluss an das Müllsammeln gibt die Gemeinde Sprakebüll einen Imbiss aus.





zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen