Kommunalwahl 2018 : Südtondern bereitet Wahlen vor

Bis zum 12. März 2018 haben die Vertreter Zeit, ihre Unterlagen bei der Gemeindewahlleitung einzureichen.

Bis zum 12. März 2018 haben die Vertreter Zeit, ihre Unterlagen bei der Gemeindewahlleitung einzureichen.

Vorlagen für die Vorschläge von Parteien und Wählergruppen können ab heute beim Amt in Niebüll abgeholt werden.

23-69722240_23-80704590_1586940092.JPG von
13. Dezember 2017, 11:49 Uhr

Südtondern | Rund viereinhalb Monate vor der Kommunalwahl in Schleswig-Holstein können Parteien ab heute die entsprechenden Unterlagen für die Wahlvorschläge im Amt Südtondern abholen. Für die Wahl der unmittelbaren Vertreter können sowohl politische Parteien, als auch Wählergruppen und Wahlberechtigte ihre Ideen einreichen – für die Listenplätze dürfen sich nur Menschen aus den ersten beiden Gruppen platzieren. Bis zum 12. März 2018 haben die Vertreter Zeit, ihre Unterlagen bei der Gemeindewahlleitung einzureichen.

Vier Tage später, am 16. März, wird der Gemeindewahlausschuss dann feststellen, ob die Vorschläge zugelassen werden, sagte Lars Feddersen vom Amt Südtondern. Klar ist schon jetzt: Nicht alle Bürgermeister werden sich erneut zur Wahl stellen. Unter anderem werden die Oberhäupter aus Risum-Lindholm und Ladelund nicht mehr kandidieren, sagte Feddersen. Ob sich in diesem Jahr mehr Frauen zur Wahl stellen, war zunächst unklar. Erst im März wird sich zeigen, ob die Bemühungen der Gleichstellungsbeauftragten Sylke von Kamlah-Emmermann mehr Frauen in die Politik zu holen, Erfolg haben werden. Derzeit sind nur drei von 30 Bürgermeistern in Südtondern Frauen.

Einstimmig hatte der Gemeindewahlausschuss am Dienstag entschieden, das Amtsgebiet, wie bereits zur letzten Kommunalwahl 2013, in 40 Wahlkreise zu unterteilen. Aufgrund ihrer Größe werden Niebüll, Leck und Risum-Lindholm in mehrere Bezirke unterteilt. In Niebüll und Leck wird es fünf Kreise geben; drei sind es dann in Risum-Lindholm. Eine entsprechende „Aufforderung zur Einreichung von Wahlkreisvorschlägen und Bekanntmachung der Wahlkreiseinteilung“ wird sowohl auf der Homepage des Amtes sowie im Nordfriesland Tageblatt veröffentlicht.

Die nächste Kommunalwahl in Schleswig-Holstein findet am 6. Mai 2018 statt. Schleswig-Holsteins Bürgerinnen und Bürger werden alle fünf Jahre zu Gemeinde- und Kreiswahlen aufgerufen; die letzten fanden am 26. Mai 2013 statt. Damals waren rund 2,35 Millionen Menschen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung betrug 46,7 Prozent.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen