Einsatz in Niebüll : Sturm fegt Bauzäune auf wartende Autos

Die Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll musste am Vormittag ausrücken, um Bauzäune zu sichern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. Dezember 2019, 13:57 Uhr

Niebüll | Ein Sturmtief mit Böen bis zu 100 km/h, das  seit dem frühen Sonntagmorgen über Schleswig-Holstein zieht, hat auch die Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll beschäftigt. Die Einsatzkräfte wurden am Sonnt...

ibüelNl | niE Sfutrmite itm önBe bsi zu 001 /mk,h  sad teis dme eüfnrh genngonatoSrm üreb ogliheels-SwnitcsH et,ihz hat cuha ide giwiFerelli Fehrweeru -bzelüeülielbDlN ttifäsbc.geh eiD nftEakräziset urednw am antongS um ukrz rvo 11 Uhr uz emnie dsShrcueanmt im rOtegswe .rrtaelaim

ckkZcazi uzr eenssrbe altSätibti

I„m eehrBci riene gonßre Blalsuete nrewa aznueäuB, eid imt eaWnenrberbn aepnnstb era,nw ufa rvo einer elApm eawnedtr usotA gkpeip.t aD chis eid neraBn muz eliT schno tglsöbea tneath uwnder sedie nfretent ndu iserth,“cge hietß se in eneir telntMugii rde urF.erheew

Die nBäauuze senie mi cckkzaiZ riewde gttaeerchfui n,rdweo um mde Sumrt ebrsse ehlatatndns uz ,nnökne ßieh es teweir.

LTMHX kBlco | Biohmliucntroatl für  lriAket

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen