Stromausfall nach Störung im Umspannwerk

shz.de von
28. August 2013, 00:33 Uhr

Für eine knappe halbe Stunde ging gestern am frühen Nachmittag in Niebüll und Leck nichts mehr: Der Strom war weg. Nach Angaben des Pressesprechers der Schleswig-Holstein Netz AG, Volker Mielisch, kam es durch eine Störung im privaten Umspannwerk in Gasthafen zum Stromausfall.

Durch die Störung wurden die Sicherheitseinrichtungen in der Hochspannungsleitung ausgelöst und die Stromzufuhr unterbrochen. Betroffen war nach Angaben des Pressesprechers der Großraum Niebüll-Leck, wobei es in Richtung der Insel Sylt zu Spannungseinbrüchen kam.

In die von der Umspannwerk I Gasthafen Niebüll GmbH betriebene Anlage speisen acht Bürgerwindparks aus der Region den Strom ein. Nach der Ursache der Störung werde noch gesucht, hieß es von Seiten des Betreibers. Das Umspannwerk war bereits gestern Nachmittag gegen 15 Uhr wieder in Betrieb.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen