dit än dat : Strohwitwer

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Männliche Spontan-Verwahrlosung.

shz.de von
21. Januar 2015, 05:00 Uhr

Kaum sind Männer mal Strohwitwer, fallen sie in alte Verhaltensweisen zurück: Gegessen wird vor dem Fernseher und natürlich ungesund. Das Geschirr stapelt sich in der Küche auf unerklärbare Weise bereits nachdem die Frau erst einen Tag aus dem Haus ist. Gefrühstückt wird im Bett – der Zwang, am Frühstückstisch am Familienleben teilzunehmen, entfällt. Auch die Schlafphase verschiebt sich auf wundersame Weise: Ist der Herr allein zu Hause, so feiert der Spätfilm ein echtes Comeback.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen