zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

20. August 2017 | 20:00 Uhr

Flohmarkt : Stöbern für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

„Weiberkram“ lockte zahlreiche Besucher an. Überschuss kommt deutsch-polnischem Jugendprojekt zugute.

350 Besucher haben im vergangenen Jahr beim ersten „Weiberkram“ in den Räumen des Lecker Kulturhofes Leck-Huus nach Schnäppchen gestöbert. „Die Zahl wurde in diesem Jahr mit rund 575 Gästen bei Weitem übertroffen“, meinten Sina und Laura Gregersen. Die Zwillingsschwestern hatten sich bereiterklärt, den Dienst an der Kasse zu übernehmen.

Der Erlös dieses besonderen Flohmarktes mit Artikeln nur für Frauen fließt in die Jugendarbeit der beiden Partnergemeinden Leck und Boleslawowo in Polen. Die Verkäufer zahlten einen geringen Betrag Standgeld und brachten eine Gratistorte mit. Werbung und Miete für den Kulturhof mussten von den Organisatorinnen finanziert werden.

Beim ersten Weiberkram-Flohmarkt im vergangenen Jahr hatte sich ein Sponsor für die Miete des Kulturhofes gefunden. „In diesem Jahr hatten wir deutlich mehr Ausgaben und trotzdem noch einen Überschuss von 1200 Euro für unser deutsch-polnisches Jugendprojekt“, freute sich Laura Gregersen.

Der Andrang war den ganzen Tag über groß. Von der Flasche Parfüm über Bücher, Schmuck und warme Socken bis zum Silberbesteck gab es alles, was das Herz einer Frau begehrt. Das Angebot gebrauchter Kleidung zu Spottpreisen war breit gefächert. Frau konnte sich von Kopf bis Fuß für die kommende kalte Saison für wenig Geld eindecken.

Marc-André Schwab und Björn Waters vom Rettungsdienst Rescue boten Gyrossuppe an, sodass niemand seinen Schnäppchenrundgang mit leerem Magen antreten musste.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2013 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen