Stimmungsvolle Aufführung in der Niebüller Christuskirche

Die aufregende Probenzeit geht zuende.
Die aufregende Probenzeit geht zuende.

von
27. Mai 2015, 13:05 Uhr

Das monatelange Proben wird belohnt: Am Freitag, 29. Mai, 20 Uhr, ist der Niebüller Gospelchor in der Christuskirche zu Gast. Es wird mit Sicherheit eine außergewöhnliche Aufführung. Unter der Leitung von Volker Scheibe gibt es ein „best of“ Auszüge aus drei größeren Gospel-Oratorien und Messen. Die Soulmesse von Kai Lünnemann greift die alten Mess-Teile in einem neuen musikalischen Arrangement auf.

Ungewöhnlich ist der Wechsel von englischem, deutschem, griechischem und lateinischem Text, den der Komponist miteinander kombiniert. Im Oratorium „HE“ von Simon Zemzik werden ebenfalls die Teile der alten Messe vom „Kyrie - O Lord, have mercy“ bis zum „Dona nobis pacem - Give peace“ verwendet. Das dritte Oratorium „Eversmiling Liberty“ schildert den Aufstand Israels im 2. Jahrhundert von Christus, der von dem Feldherrn Judas Maccabäus angeführt wird. Die Sätze sind schwungvoll und eingängig.

Kantor Volker Scheibe, seit fast zwei Jahrzehnten der Leiter des Chores, sitzt am Keyboard, dirigiert von dort aus. In der Gospelmesse wurden von Simon Zemzik liturgische Texte, die in allen christlichen Kirchen gebräuchlich sind, mit Stilelementen des Slow Rock, Jazz und Beat vertont. Zu erleben sind Arrangements für Chor, Solo und Keyboard – sowie weitere Instrumente, die diesmal allerdings nicht zum Einsatz kommen. Neben gefühlvollen Blues stehen emotionale Balladen und Gospelsongs im Zentrum. Der Eintritt ist frei. 



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen