A capella : Stimmakrobaten in Hochform

A-Capella-Lokalmatadoren: „Voicetime“ aus Risum-Lindholm.
A-Capella-Lokalmatadoren: „Voicetime“ aus Risum-Lindholm.

Ein mitreißendes Vokalkonzert ganz ohne Instrumente erlebten mehr als 300 Zuhörer in der Niebüller Christuskirche.

shz.de von
16. Februar 2015, 09:00 Uhr

Musik lag in der Luft: Am Abend des als „Tag der Liebenden“ geltenden Valentinstag fand in der Niebüller Christuskirche ein mitreißendes Vokalkonzert ohne Einsatz begleitender Instrumente statt, das unter dem Generalthema „Just sing it“ stand. Dazu fanden sich rund 330 Zuhörer ein, die das Kirchenschiff sowie die Orgelempore komplett füllten.

Drei kammermusikalisch besetzte Ensembles, allesamt „stilistische Allesfresser“, boten ihnen a-cappella vorgetragene Musik vom Feinsten: die in Risum Lindholm beheimatete Gruppe „Voicetime“ – Christine Burkhard und Kerstin Bogensee (Sopran), Marion Bernstein (Alt