zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

14. Dezember 2017 | 01:23 Uhr

Spenden-Sammler : Sternsinger unterwegs

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

In diesem Jahr galt der Einsatz Flüchtlingskindern in Malawi und in aller Welt. 29 Mädchen und Jungen machten sich in Niebüll auf den Weg.

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gestern machten sich die Sternsinger wieder auf den Weg. Ihr Einsatz galt den Flüchtlingskindern in Malawi und in aller Welt. In Niebüll starteten 29 Jungen und Mädchen, kostümiert als Caspar, Melchior und Balthasar, von der Kirche St. Gertrud an Marktstraße, wo sie von Pater Robert Haven-Mica gesegnet und ausgesendet wurden – vorher und unterwegs ehrenamtlich betreut von der Katechetin Marion Krebs und etlichen Helfern.

Ihr Ziel waren Familien und Seniorenwohnanlagen in der Region – und ihr Anliegen, Spenden zu sammeln, um helfen zu können, wo Hilfe gebraucht wird. Der Fokus der diesjährigen Sternsinger-Projekte richtet sich vor allem auf Kinder, die flüchten mussten. Jeder zweite Flüchtling, heißt es im Spendenaufruf der katholischen Kirche, sei ein Kind.

Verbunden mit der Bitte um eine Spende ist der Dank der Kinder, den sie mit Kreide an und über den Haustüren anbringen und der dem Brauch folgend heißt „20*C+M+B*14“. Die Buchstaben bedeuten „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne das Haus), die Zahlen das Jahr 2014.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen