Dit än dÅt : Stein für Stein

3651241-23-55108826_23-55108829_1379025034

Heute im Friesenschnack: Wenn nur einer sich ans Werk macht, dauert das Pflastern eben länger

von
13. September 2013, 00:31 Uhr

Es braucht alles seine Zeit. Und das gilt auch für den Steinsetzer. Diese Erfahrung müssen derzeit Einwohner einer Straße im Niebüller Westen machen, wo Drei Harden die alten Wasserleitungen gegen neue ersetzt hat –  und das unterm Bürgersteig. Logisch, dass der Bürgersteig aufgebaggert und danach wieder zugepflastert wird. Und das besorgt der Steinsetzer:   Stein für Stein und leider nur einer allein. Dass dies daher  nicht gerade im Eil-Tempo vor sich geht,  veranlasste Nachbar Hein zu einer scherzhaften  Überlegung. Ob man zu Weihnachten nicht einen Tannenbaum mehr bestellen sollte. „Für den Steinsetzer, wenn er es bis dahin zu unserer  Einfahrt geschafft hat“, so der Nachbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen