Stehende Ovationen für eine berührende Johannes-Passion

passion4

shz.de von
17. April 2017, 13:31 Uhr

„Nicht im Leiden die Hoffnung zu verlieren“. Diese Kernbotschaft der Bibel vertonte Johann Sebastian Bach in einem Meisterwerk: Die „Johannes-Passion“ wurde am Karfreitag erstmals in der St. Willehad-Kirche aufgeführt. Das Konzert mit gut 70 Musikern und Sängern beeindruckte und berührte über 250 Zuhörer.

Mit Standing-Ovations honorierten sie das perfekte Zusammenspiel von Laien und Profis unter der musikalischen Leitung von Thomas Hansen. Der Kantor hatte das große Werk Bachs mit der Kantorei St. Willehad, dem Nordfriesland Barockorchester und der Nordfriesischen Compagney einstudiert. Außerdem wirkten die hochklassigen Solisten Marni Schwoonberg, Beat Duddeck, Martin Hundelt, Christfried Bierbrach und Jochen Faulhammer mit. Insgesamt bedeutete diese Aufführung eine Herausforderung für alle Akteure, deren Erfolg nicht zuletzt Thomas Hansen stolz machte: „Volles Haus, tolle Leistung von allen – was hätten wir uns mehr wünschen können?“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen