Statt Werbegeschenke: Geldspenden für die Jugendfeuerwehren

Spendabel: Nordfrieslands Apotheker  unterstützen die Jugend.  rah 
Spendabel: Nordfrieslands Apotheker unterstützen die Jugend. rah 

von
30. November 2013, 00:33 Uhr

Zwölf Apotheken im Norden gehen neue Wege. Sie machen sich stark für die Jugendfeuerwehren ihrer Städte und Gemeinden. Statt den Ärzten vor Ort ein Geschenk zu machen, haben sich die Geschäftsinhaberinnen und -inhaber auf ihre Fahnen geschrieben, nun Gutes zu tun für die Nachwuchsarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren. Reihum spenden sie alljährlich jeweils 200 Euro für den wichtigen Zweck. Als erste kam die Jugendfeuerwehr Bredstedt in den Genuss. Dorothea Bertermann, Chefin der Rungholt-Apotheke in Bredstedt, überreichte den symbolischen Scheck in Höhe von insgesamt 2400 Euro an die Vertreter der jungen Blaujacken, Jugendgruppenleiter Christoph Denß und Jugendwartin Katrin Matthiesen.

Die weiteren Spender sind: Grenz-Apotheke Süderlügum, Bernd Levsen Johannsen, Nordland-Apotheke Süderlügum, Karla Levsen Johannsen, Flora-Friesland-Apotheke Niebüll, Ulrich Boenschen, Friesen-Apotheke Niebüll, Stefan Danziger, Godske Hansen’s Apotheke Niebüll, Rolf Clausen, Sonnen-Apotheke Leck, Wilfried Gottschalk, Königlich-Priv.-Apotheke in Leck, Hans-Günter Lund, Spitzweg-Apotheke Leck, Christian Schwarzer, Markt-Apotheke Bredstedt, Thomas Kupfer, Wolfs-Apotheke Bredstedt, Werner Karsten, Linden-Apotheke Breklum, Gyde Jacobs.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen