Stadt Niebüll plant Gesundheitstage 2015

von
29. Januar 2015, 11:52 Uhr

Die Stadt Niebüll steckt in den Planungen zu ihren 12. Gesundheitstagen. Sie finden in diesem Jahr vom 8. bis 10. Oktober statt und stehen nach den Themen „Ernährung“ (2013) und „Demenz“ (2014) unter dem Motto „Prävention“. Auch in diesem Jahr wolle die Stadt mit den Aktionstagen ein großes Publikum ansprechen und die Bedeutung Niebülls als Gesundheitsstandort für die Region unterstreichen, sagte Holger Heinke vom Stadtmarketing.

Im Sitzungssaal des Niebüller Rathauses traf sich jetzt eine Teilnehmerrunde aus Vereinen und Institutionen, die im Umgang mit Menschen auch präventive Aufgaben erfüllen, zu einem ersten vorbereitenden Gespräch. Standort der diesjährigen Gesundheitstage soll eine der beiden örtlichen Mensen der Gemeinschaftsschule sein. Der runde Tisch kam zusätzlich überein, dass sich die Themen an vier Säulen festmachen sollen. Das sind „Bewegung“, „Ernährung“, „Stressbewältigung“ und „Sucht“. Zu diesen Schwerpunkten soll informiert und sollen Tipps vermittelt werden, die nützlich sind, wie vorgebeugt werden kann. Der TSV Rotweiß etwa will zu den Gesundheitstagen Bewegungsangebote anbieten, die Krankenkassen werden Körperdaten ermitteln, das Klinikum Niebüll trägt mit einem Fachvortrag dazu bei, und der Veranstaltungsort soll sich als eine Art „Präventions-Messe“ darstellen.

Die erste vorbereitende Zusammenkunft wurde von der Kindertherapeutin Karin Möller-Petersen geleitet. Sie gehört dem städtischen Team an, das die Gesundheitstage organisiert. Veranstalter der Gesundheitstage ist die Stadt Niebüll, unterstützt vom Klinikum und örtlichen Vereinen. Die vorbereitende Runde war mit 26 Teilnehmern schon gut besetzt: Ein erstes Anzeichen für breites Interesse am Thema Prävention.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen