zur Navigation springen

Sportliche Erfolge und steigende Mitgliederzahlen bei der DLRG

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Dem Vorstand der DLRG Stadum ist es seit jeher wichtig, dass die Mitglieder des Vereins rechtzeitig über die für die neue Saison geplante Schwimmausbildung und andere Aktionen informiert werden. Und so gab denn auch bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung in „Kühls Gasthof “ die Vorsitzende Silke Johannsen den Berichten der „Technischen Leiterin“ und der Jugendvorsitzenden entsprechenden Raum.

In ihrem eigenen Rückblick stellte sie heraus, dass in der Saison 2015 keine Unfälle zu verzeichnen gewesen waren, und die Badeaufsicht komplett aus den eigenen Reihen gestellt worden war. Erfreulich auch, dass die Mitgliederzahl, entgegen dem allgemeinen Trend, von 168 Mitgliedern in 2015 auf 198 Mitglieder 2016 gestiegen sei. Die seit Jahren gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein Schwimmbad Stadum sei vor allem den vielen Kindern und Jugendlichen durch die Veranstaltung verschiedener Spielnachmittage, sowie durch Anschaffung einer transportablen Rutsche zu Gute gekommen. Schwimmtraining und Anfängerschwimmen in Niebüll waren ebenso positiv angenommen worden, wie das Kilometerschwimmen im Stadumer Schwimmbad und das DLRG-Zeltwochenende.

Die Erfolge bei den eben erst gelaufenen Kreismeisterschaften 2016 in Niebüll konnten sich mit vier Kreismeistern und vielen guten Platzierungen in den verschiedenen Altersklassen, wie auch mit drei ersten Plätzen bei den Mannschaften ebenfalls sehen lassen. Dies unterstrichen auch die Berichte der Technischen Leiterin Gina Lotzmann und der Jugendvorsitzenden Lena Jürgensen. Danach war die Bilanz der Schwimmausbildung mit insgesamt 123 Schwimmabzeichen, davon 33 Seepferdchen, 29 bronzene, 22 silberne, zehn goldene und vier Juniorrettern bei den Jugendschwimmabzeichen als sehr gut zu bezeichnen. Das Rettungsschwimmabzeichen konnte in Bronze zwei Mal, in Silber 22 Mal und einmal in Gold vergeben werden. Für das laufende Jahr stellte sowohl Silke Johannsen wie auch Gina Lotzmann und Lena Jürgensen erneut das Kilometerschwimmen, das DLRG-Zeltwochenende im Juni, wie auch Schwimmtraining und Anfängerschwimmen in den Mittelpunkt ihrer Ausbildungsarbeit.

Der Kassenbericht von Christa Iwersen zeigte die relativ gute finanzielle Basis des Vereins auf, und so konnte die Entlastung des Vorstands einstimmig erfolgen. Bei den anstehenden Wahlen wurden sowohl Nadin Thomsen als stellvertretende Vorsitzende und Christa Iwersen als Kassenwartin einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Lob erhielt Peter Hantner aus der Versammlung für seine vielseitige Hilfe sowohl bei der DLRG-Stadum, als auch für seine gute Arbeit im Schwimmbad allgemein. Großes Lob für die gute Ausbildung und Betreuung kam auch aus den Reihen der Mitglieder.

Bürgermeister Werner Klingebiel terminierte die Baderöffnung 2016 auf den 15. Mai. Er kündigte für die Vergabe der Schlüssel ein bedarfsorientiertes Verfahren an. Abschließend dankte die Vorsitzende allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren des Vereins für die gute Unterstützung und Mitarbeit bei allen Unternehmungen im vergangenen Jahr.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2016 | 14:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen