zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Oktober 2017 | 01:16 Uhr

Sportfest : Sperrungen beim Niebüller Stadtlauf

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Während der Sportveranstaltung am Sonntag müssen sich Anwohner und Verkehrsteilnehmer auf Totalsperrungen und Wartezeiten einstellen.

Am Wochenende wird es in Niebüll bunt: Dem Hauptstraßenvergnügen folgt am Sonntag, 4. Mai, mit dem Niebüller Stadtlauf ein großes Sportfest des TSV Rotweiß. Nach seinem Hauptsponsor, den örtlichen Stadtwerken, heißt er „Stadtwerkelauf“ und wird im 125. Jahr des Niebüller Sportvereins zum 20. Mal ausgetragen.

Die Laufveranstaltung, gleichermaßen für Leistungs- und Hobbysportler angeboten, hat sich von Beginn an zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Die durch das Statdtgebiet führenden Laufstrecken werden von annähernd 5000 Zuschauern umsäumt. Allein die Aufwärmgymnastik vor den Starts auf dem Rathausplatz mit Angela Christiansen hat volksfestartigen Charakter. Unterstützt und begleitet werden die Teilnehmer des Laufs von HGV, Feuerwehr, Polizei, DRK und vielen ehrenamtlichen Helfern.

Der anfangs als Breitensportwettbewerb angebotene Stadtlauf ist nach amtlicher Vermessung 1998 zu einem „echten Langstreckenlauf“ geworden. Die beiden Hauptläufe führen über die klassischen 10 000 und 5 000 Meter, der weiterhin als Jedermann-Lauf angebotene Lauf hat sich für Läufer von Kindern bis zu Großeltern als wahrer Renner erwiesen. Heute nehmen ganze Schulklassen an diesem Lauf teil, in diesem Jahr allerdings wegen der Osterferien mit noch vagen Teilnehmerzahlen.

Start und Ziel der Läufe ist die Hauptstraße südlich des Rathausplatzes, nördlichste und südlichste Punkte der Laufstrecke sind die Gotteskoogstraße und das Ende der Koogsreihe und Meldestelle das Rathaus. Der erste Start erfolgt um 10, die Siegerehrung um 13 Uhr. Übrigens: der Sonntag ist von 11 bis 15 Uhr auch verkaufsoffener Sonntag.


Betroffene Straßen


Damit Anwohner sich am Sonntag nicht über den Anblick schwitzender Läufer wundern, haben die Veranstalter nun eine genaue Streckenführung herausgegeben. Streckenanlieger können sich entsprechend auf den Ansturm der Sportler und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die folgenden Straßen sind im Zeitraum 10 Uhr bis etwa 13 Uhr betroffen:

Hauptstraße/Deezbüller: Von der Abzweigung des Osterweges (Turmhaus) bis zur Kreuzung beim Nordfriesland Tageblatt und Knutzencenter wird es eine Totalsperrung geben. Rathausstraße: Der Abschnitt vom Rathausplatz bis zum Kreisel Brandkuhle wird ebenfalls nicht befahrbar sein. Straße Brandkuhle: Vom Kreisel Brandkuhle bis zum Knutzencenter gibt es ebenfalls eine Totalsperrung.

Peter-Schmidtsweg/Mühlenstraße: Ab 10 Uhr nur einseitig aus der Stadt heraus und eingeschränkt befahrbar. Böhmestraße: Von der AOK bis zur Kreuzung am ZOB wird es auch hier eine Totalsperrung für Pkw geben. An der Kreuzung am ZOB bis zum Malmesburrypark sind starke Einschränkungen zu erwarten. Auch in der Mühlenstraße und der Claudiusstraße müssen sich Verkehrsteilnehmer auf starke Behinderungen und Wartezeiten einstellen. Die Deichstraße ist nur bis zur Wehle für Anlieger befahrbar – danach gibt es in Richtung Stadt eine Totalsperrung. Damit ist im gesamten Stadtbereich westlich der Hauptstraße mit starken Einschränkungen zu rechnen. Die Gotteskoogstraße ist eingeschränkt befahrbar.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen