Stiftung Uhlebüll : Spende im Wert von 25.000 Euro

shz+ Logo
Bis unters Dach voll mit Möbeln beladen: der NVAG-Laster nach der Rückkehr aus Reinbek.

Ein Möbelhändler-Ehepaar hat der Einrichtung viele Einrichtungsgegenstände überlassen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. Dezember 2019, 13:38 Uhr

Niebüll/Stedesand | Über eine Spende im Wert von 25.000 Euro herrscht bei der Stiftung Uhlebüll große Freude. Es handelt sich nicht um Geld - sondern um Möbel. Die Spender Zur Verfügung gestellt hat sie Familie Beike, die na...

lebilsNSdedüat/en | Üreb eein eSpend mi terW von 0020.5 Eruo rehhcstr bie erd gttnSfiu lhelblUü rgoeß .Fereud Es nethdla icsh hitnc um Glde - odrnnes mu Mlöeb.

eDi epSnrde

Zru guregfVün teegsltl aht sie milFeai keiB,e die hacn nAagben vno eafrdMn kocK ovn rde utSinfgt eüUllbhl nhocs bei erend grünndGu 5199 aitvk beltiiegt .awr Irh oSnh tlbe in red eüblhlUerl nenfsaecoWhhgi.mt

Aes-Msuanbhöfluulgö

Ncha eevnil hcifrloegneer hneaJr imt ineme useböalhM in neekibR eib aHbgrum lscehsbos ads eEhaarp eeikB, ni end Rtudsneah zu e.ehgn rbeA rov dme ufaAekruvs fdtuern ied eorBwehn und eeiiabtMtrr erd elehrUlübl stogehhafnmceiWn hisc ohcn eböMl anuh,escsu edi edr Stfnitug ühblUlle sal nSpeed srlaeüsnbe nweerd n.eotsll

niE ibreeraiMtt dre nihfWgoeatemch,sn erd bei der oinSipted AVGN mierm wderie las ahwerFrkL- irgtepns,ni tagefr ieb dme hmneeneUrnt cha,n und tpsonna mka edi snumtgZmui ürf ied oesfetekirn uNguznt niese ismrmuB tim gnnr.hAäe

siB eurtsn Dcha nalbeed

So nigg se um 7 rUh tRcnhgui enb,keiR dun eggne 18 rUh arw dre kLw, isb nsteru hcDa llvo enabedl mit t,nBete aMttzenr,a sTe,inhc teSül,nh cnkäenhrS ndu ag,lnRee eriwde r.ucüzk hcuA vilee snKoart tim i-komZDrmee ndu nemLpa rwean aiedb.

Im Nu netendla

sDa eaBenld hteta mti izew oleeKgln iiahebrnled uednSnt egu,rteda aebr am etlZoir trntawee ibteesr hsces eweeitr irieaMtterb itm ehnz nerowBhne erd nregiunEihtcn vno eblüUlhl dun d,snadtSee so asds die kntabodlaieA snohc hanc ndlatehbra edSunnt lgdirtee arw.

sAl lnuneBohg abg es rüf lael lefreH ma scSsulh eenni msbiIs dun äG.rtneke

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen