zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

26. September 2017 | 22:08 Uhr

Spende: 30 Tablets für die FPS

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 05.Jun.2015 | 13:43 Uhr

Die Friedrich-Paulsen-Schule freut sich über ein großartiges Geschenk, das ihr ein ehemaliger Schüler machte. Dr. Friedrich Nottbohm übergab der FPS einen Satz Tablets in Klassenstärke im Werte von 15  000 Euro. Der Freundeskreis des Gymnasiums machte das Geschenk in Form einer Transport- und Ladeeinheit im Werte von 3000 Euro komplett.

Die 30 Apple iPads werden althergebrachte „Techniken“ wie Handschrift und Zeichnungen mit Lineal und Bleistift zwar nicht ersetzen. Doch als „IT-Multitalent“ machen sie von der Fünften bis zum Abi Unterricht auf höchstem Niveau möglich. Friedrich Nottbohm ist vielen älteren Niebüllern aus seiner Zeit an der FPS und im TSV noch gut bekannt. Nach einer Karriere als Arzt und Unternehmer in den neuen Bundesländern lebt er heute in Hamburg. Seine stille Liebe galt dem HSV, dem er eine zeitlang als Mannschaftsarzt diente.

Nottbohm übergab die iPads der FPS im Rahmen einer Pressekonferenz. Oberstudiendirektor Manfred Wissel dankte dem früheren Schüler des Niebüller Gymnasiums. „Der Besuch dieser besonderen Schule war für mich ein wichtiger Schritt ins Leben“, gab Nottbohm den Dank zurück. „Ich möchte, dass auch künftige Schülergenerationen ähnlich positive Erfahrungen machen.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen